fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Köln siegt im Elfmeterkrimi

30.10.2012, 22:46 Uhr | sid, FUSSBALL.DE

Der Wormser Daniele Toch (li.) will den Kölner Dominic Maroh bei der Ballannahme stören. (Quelle: dpa)

Der Wormser Daniele Toch (li.) will den Kölner Dominic Maroh bei der Ballannahme stören. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Köln hat es in der zweiten Runde des DFB-Pokals extrem spannend gemacht. Gegen Regionalligist Wormatia Worms brachte erst das Elfmeterschießen die Entscheidung. Der FC setzte sich mit 4:3 (0:0, 0:0) durch und entging gerade so einer Blamage. (BVB & S04 marschieren - zu den 20.30-Uhr-Partien)

Die anderen Mannschaften aus dem Oberhaus dagegen marschierten. Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig unterlag dem SC Freiburg mit 0:2 (0:1). Auch die Träume des Berliner AK wurden beendet. Gegen die Münchner Löwen verlor der Regionalligist deutlich mit 0:3 (0:1). Der FC Augsburg besiegte Preußen Münster mit 1:0 (0:0). (Die DFB-Pokal-Ergebnisse im Überblick)

Foto-Show
Die Bilder der 2. Pokal-Runde
4 von 15 Bildern

Köln kommt nur zufällig zu Chancen

Die finanziell angeschlagenen Geißböcke können sich nach dem Sieg in Worms beim entscheidenden Schützen Miso Brecko bedanken, dass eine halbe Million Euro für den Zweitrundensieg in die Kassen gespült wird. Einen Teil davon wird der FC allerdings wegen des massiven Einsatzes von Pyrotechnik im Kölner Fanblock zu Beginn der zweiten Hälfte wieder als Strafe an den DFB abführen müssen.

7203 Zuschauer in der ausverkauften Arena sahen in der ersten halben Stunde eine weitgehend ausgeglichene Begegnung mit leichten Feldvorteilen für den Zweitligisten. Große Torchancen blieben allerdings Mangelware, ein Treffer von Adil Chihi aus der 13. Minute wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Nach der Pause waren es überraschend die Gastgeber, die näher am Führungstreffer waren. FC-Schlussmann Timo Horn klärte in höchster Not gegen den freistehenden Martin Röser (48.).

Der viermalige Pokalsieger aus der Domstadt mühte sich dagegen gegen bissige Wormser und kam eher zufällig zu Gelegenheiten. Doch Chihi schoss von der Strafraumgrenze weit über das verwaiste Tor (69.). In der Verlängerung erwischte erneut Worms den besseren Start, doch Lucas Oppermann zielte allein vor Horn knapp am Tor vorbei (92.). Im Elfmeterschießen konnten Sascha Bigalke für den FC sowie Kevin Wittke und Marcel Abele den Ball nicht im Tor unterbringen. Brecko behielt dann die Nerven.

Flum sorgt für Entscheidung

Freiburg ging in Braunschweig dank eines Blitztores von Daniel Caligiuri nach 53 Sekunden in Führung. Mit dem frühen Vorsprung im Rücken dominierte Freiburg vor 20.167 Zuschauern das Spielgeschehen und ließ die Braunschweiger in den Zweikämpfen immer wieder schlecht aussehen. Die Eintracht-Hintermannschaft stabilisierte sich allerdings und ließ lediglich nach exakt einer Viertelstunde eine weitere Torchance für Freiburg zu, die Torhüter Marjan Petkovic gegen Sebastian Freis mit gutem Stellungsspiel zunichte machte.

Amateurtor der Woche
Latte, Unterkante Latte, drin!

FUSSBALL.DE sucht das schönste Tor im deutschen Amateurfußball. Jetzt abstimmen und aus drei Treffern aus Deutschlands Amateurligen wählen! zum Video

In der Vorwärtsbewegung waren die Aktionen der Platzherren zu schematisch und viel zu leicht auszurechnen. Bis zum gegnerischen Strafraum wurde zwar mehrfach ansehnlich kombiniert, doch dann fehlte die Durchschlagskraft. SCF-Keeper Oliver Baumann wurde bis zum Halbzeitpfiff des Schiedsrichters Felix Brych nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft. Auch im zweiten Durchgang behielten die Gäste die Kontrolle, ohne dabei zu glänzen. Johannes Flum (84.) sorgte mit für die Entscheidung.

Bance legt für Callsen-Bracker auf

Augsburg jubelte bei Drittligist Preußen Münster dank Jan-Ingwer Callsen-Bracker (69.). Die lange Zeit enttäuschenden Augsburger, die 2010 erst im Halbfinale an Bremen gescheitert waren, konnten in Münster zumindest abseits der Liga ein Erfolgserlebnis feiern. Die Preußen, die die Bremer in der ersten Runde sensationell bezwungen hatten, waren erstmals seit 22 Jahren wieder in die zweite Hauptrunde eingezogen.

Vor 16.269 Zuschauern war kein Klassenunterschied festzustellen. In der 16. Minute hatte Matthew Taylor die Riesenchance zur Führung, der Toptorjäger der 3. Liga (10 Treffer) schoss den Ball aber alleinstehend vor FCA-Schlussmann Simon Jentzsch über die Latte. Augsburg zeigte sich bemüht, die Offensive um die zentrale Spitze Aristide Bance blieb aber ideen- und wirkungslos. Als sich Münster gegen Mitte des zweiten Durchgangs mehr Spielanteile erarbeite, schlug Augsburg zu: Bance legte für Callsen-Bracker auf, der Ex-Leverkusener mit Champions-League-Erfahrung traf per Rechtsschuss.

Berliner Kampf reicht nicht

Einen Arbeitssieg verbuchte auch Zweitligist 1860 München. Die Gegner aus Berlin hatten in der ersten Runde durch einen 4:0-Erfolg gegen Bundesligist 1899 Hoffenheim aufhorchen lassen. In Runde zwei zerstörten Moritz Stoppelkamp mit einem Doppelpack (38. und 62.) und Ismael Blanco (89.) die Hoffnungen des Regionalligisten auf eine erneute große Überraschung.

Foto-Show im Überblick
Die spektakulärsten Karrieresprünge im Fußball
4 von 10 Bildern

Im Poststadion kämpfte der BAK zwar verbissen, scheiterte aber in der ersten Halbzeit zweimal am gedankenschnellen Timo Ochs im Tor der Münchner. Die Berliner waren zwar auch danach bemüht und versteckten sich nicht. Die höhere individuelle Klasse jedoch gab den Ausschlag für den Favoriten.

Quelle: sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"1. FC Köln siegt im Elfmeterkrimi" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "1. FC Köln siegt im Elfmeterkrimi" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Halbfinale, 15.04. - 16.04.