fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Braunschweigs Siegesserie reist gegen 1860

23.09.2012, 17:31 Uhr | sid

Braunschweigs Marcel Correia (li.) im Laufduell mit Münchens Daniel Halfar. (Quelle: dpa)

Braunschweigs Marcel Correia (li.) im Laufduell mit Münchens Daniel Halfar. (Quelle: dpa)

Spitzenreiter Eintracht Braunschweig hat in der 2. Liga erstmals Federn gelassen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kam im Duell der Bundesliga-Gründungsmitglieder bei 1860 München nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und verpasste den besten Start eines Zweitligisten seit 26 Jahren. In der Saison 1986/87 waren dem späteren Meister Hannover 96 zum Auftakt sechs Siege gelungen. Die Eintracht aber konnte 1860 nicht die erste Saisonniederlage zufügen.

Dabei hatte Domi Kumbela Braunschweig mit dem ersten Tor der Niedersachen bei den Münchnern seit dem 1:0-Erfolg am 7. Dezember 1968 in Führung gebracht (19.). Die Sechziger glichen allerdings durch Necat Aygün verdient aus (59.).

Foto-Show im Überblick
Foto-Show: die besten Bilder des 6. Spieltags
4 von 18 Bildern

Schrecksekunde für die Eintracht

Zunächst mussten die Fans aus Braunschweig aber eine Schrecksekunde verdauen, als eine verunglückte Flanke von Marin Tomasov am Außenpfosten des Gäste-Tores landete (4.). Sieben Minuten später schoss Daniel Halfar knapp am Eintracht-Tor vorbei. Doch Braunschweig konnte sich wieder auf seine Standards verlassen. Kumbelas Treffer per Kopf nach einem Freistoß von Kevin Kratz war der fünfte in dieser Saison nach einem ruhenden Ball.

In der Folge hielt Torwart Gabor Kiraly die Blauen, die mit einem neuen Wiesn-Trikot und braunen "Lederhosen" angetreten waren, mit Paraden gegen Dennis Kruppke (22.) und Ermin Bicakcic (23.) im Spiel. In dieser Phase kombinierte Braunschweig aus der meist sicheren Abwehr heraus flüssig und zeigte die reifere Spielanlage.

Halfar hat in der Nachspielzeit den Sieg auf dem Fuß

Kumbela verpasste die Vorentscheidung, als sein Kopfball-Aufsetzer aus vier Metern übers Tor ging (57.). Doch die Münchner Löwen steckten nicht auf, was Aygün nach einer Ecke Halfars von der Fünfmeter-Linie mit dem rechten Knie belohnte. Braunschweig gab sich mit dem Remis nicht zufrieden und hatte Pech, dass Schiedsrichter Tobias Christ einem Treffer von Deniz Dogan (76.) wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung versagte. Auf der Gegenseite hatte Halfar in der Nachspielzeit den Sieg auf dem Fuß, scheiterte aber an Eintracht-Schlussmann Daniel Davari.

Dresden unterliegt FCI - Duisburg wartet weiter auf ersten Sieg

Dynamo Dresden läuft auch nach dem 6. Spieltag dem ersten Heimsieg dieser Saison hinterher. Die Mannschaft von Trainer Ralf Loose musste sich dem FC Ingolstadt mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und kassierte neben einem Remis bereits die zweite Heimschlappe. Vor 24.271 Zuschauern im Glücksgas-Stadion markierte Caiuby in der 60. Minute das Spiel entscheidende Tor. Während die Sachsen im unteren Tabellendrittel rangieren, blicken die auswärts weiter ungeschlagenen Gäste nach dem dritten Sieg in Serie als Sechster weiter nach oben.

Schlusslicht MSV Duisburg muss unter seinem neuen Coach Kosta Runjaic weiter auf den ersten Sieg warten. Im Derby gegen den VfL Bochum reichte es beim 0:0 immerhin zum ersten Punktgewinn.

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"2. Liga: Braunschweig lässt bei den 1860 erstmals Punkte liegen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "2. Liga: Braunschweig lässt bei den 1860 erstmals Punkte liegen" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige