fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Osnabrück beendet seine Mini-Krise

10.02.2013, 17:27 Uhr | sid, FUSSBALL.DE

Osnabrücks Kapitän Timo Staffeldt erzielte das 1:0 per Lupfer. (Quelle: imago\osnapix)

Osnabrücks Kapitän Timo Staffeldt erzielte das 1:0 per Lupfer. (Quelle: osnapix/imago)

Der VfL Osnabrück ist am 25. Spieltag der 3. Liga wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz, die zuletzt zwei Spiele in Serie verlor und damit die Tabellenführung eingebüßt hatte, besiegte Abstiegskandidat Stuttgarter Kickers klar mit 3:1. Timo Staffeldt (10. Minute) brachte den VfL vor 10.000 Zuschauern in der Osnatel-Arena in Führung, die Julian Leist (24.) für die Kickers noch egalisieren konnte, ehe Daniel Nagy (33.) und Simon Zoller (63.) den ersten Sieg im Jahre 2013 perfekt machten.

Auch ohne Stürmer-Neuzugang Emil Jula (Oberschenkelprobleme) zeigte die Wollitz-Elf im Stadion an der Bremer Brücke eine konzentrierte Leistung. Mit viel Elan setzte der VfL die Gäste schon früh unter Druck und kam folgerichtig zum 1:0. Nach einem 30-Meter-Pass von Gaetano Manno lupfte Staffeldt den Ball über Kickers-Torwart Günay Güvenc zur Führung ins Tor.

Gegentreffer schockt VfL nicht

In der Folgezeit wachten die Gäste auf und schafften prompt den 1:1-Ausgleich. Simon Köpf hatte eine verunglückten Eckball erneut in den Sechszehner geflankt, wo Leist goldrichtig stand und einköpfte (24.).

Im Stile einer Spitzenmannschaft ließ sich der VfL vom Gegentreffer aber nicht beeindrucken, spielte weiter mutig nach vorne und schaffte noch vor dem Seitenwechsel die erneute Führung. Manno setzte sich auf der linken Seite durch und passte den Ball auf Nagy, der den Ball nur noch einschieben brauchte. Die Kickers stemmten sich gegen die Niederlage, mussten in der zweiten Hälfte aber noch das 1:3 durch Zoller hinnehmen.

Kopf-an-Kopf-Rennen geht weiter

Durch den Sieg geht das Kopf-an-Kopf-Rennen in der 3. Liga zwischen Osnabrück und dem Karlsruher SC weiter. Beide Teams haben 50 Zähler auf ihrem Punktekonto, allerdings spricht die bessere Tordifferenz für die Badener. Karlsruhe hatte schon am Freitag 4:0 (1:0) beim Insolvenz-Klub Alemannia Aachen gewonnen.

Quelle: sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"3. Liga: Osnabrück beendet seine Mini-Krise" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "3. Liga: Osnabrück beendet seine Mini-Krise" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Anzeige



Anzeige