fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Vollmanns Einstand geht voll daneben

18.02.2012, 17:09 Uhr | sid, dapd

Frank Löning vom SV Sandhausen (li.) im Duell mit Milad Salem vom SV Wehen Wiesbaden. (Quelle: imago)

Frank Löning vom SV Sandhausen (li.) im Duell mit Milad Salem vom SV Wehen Wiesbaden. (Quelle: imago)

Das hatte sich Peter Vollmann sicherlich ganz anders vorgestellt. Der Einstand des neuen Trainers des SV Wehen Wiesbaden ging mit dem 0:4 (0:3) im Heimspiel gegen den SV Sandhausen voll daneben. Die Gäste dagegen übernahmen durch den klaren Erfolg wieder die Tabellenspitze vor dem punktgleichen VfR Aalen (beide 46), der am 25. Spieltag der 3. Liga zu einem 2:0 (1:0) gegen Wacker Burghausen kam.

Den Anschluss an das Spitzenduo verloren hat unterdessen Jahn Regensburg (39). In einer schwachen Begegnung kam der Aufstiegsaspirant nicht über ein 1:1 (0:0) bei Arminia Bielefeld hinaus. Im Tabellenkeller hat es Rot-Weiß Oberhausen versäumt, den Anschluss an das rettende Ufer zu schaffen. Gegen den Chemnitzer FC musste sich das Team von Trainer Mario Basler mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Aufsteiger Chemnitz blieb bereits zum achten Mal in Folge ungeschlagen und darf sich bei drei Punkten Rückstand auf Regensburg weiter Hoffnung auf den Relegationsplatz machen.

Aalen kann sich auf Lechleiter verlassen

Der neue Tabellenführer aus Sandhausen machte in Wiesbaden bereits in der ersten Hälfte alles klar. Zweimal Frank Löning (7./45.) und Marcel Busch (36.) schossen eine beruhigende Führung für die Gäste heraus. Julian Schauerte (53.) besorgte den Endstand.

Aalen konnte sich erneut auf seinen Goalgetter Robert Lechleiter verlassen, der in der 23. Minute den Führungstreffer für den Tabellenzweiten erzielte und mit nun 13 Treffern die Torjägerliste der Liga anführt. Christoph Sauter machte in der 83. Minute alles klar.

Dzaka gleicht für Basler-Team aus

In Bielefeld rettete Thomas Kurz den Regensburgern mit seinem Treffer (62.) immerhin noch einen Punkt, nachdem Patrick Schönfeld (51.) die Arminen in Führung gebracht hatte.

Schon nach zwei Minuten durften Basler und seine Oberhausener jubeln, als Tobias Willers den Tabellen-18. in Führung schoss. Simon Tüting (41.) und Anton Fink (62.) drehten aber das Spiel, nur sieben Minuten nach der Gäste-Führung verhinderte Anel Dzaka konterte jedoch und glich zum 2:2-Endstand aus. In der 71. Minute sah Oberhausens Timo Kunert wegen groben Foulspiels Rot.

Die Begegnungen VfB Stuttgart II gegen Preußen Münster und Carl Zeiss Jena gegen SpVgg Unterhaching wurden aufgrund schlechter Platzverhältnisse ebenso abgesagt wie die Partien SV Babelsberg gegen Kickers Offenbach und Werder Bremen II gegen 1. FC Heidenheim. Auch die für Sonntag angesetzte Begegnung zwischen Aufsteiger SV Darmstadt 98 und Rot-Weiß Erfurt fiel den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer.

Quelle: sid, dapd

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"3. Liga: SV Wehen Wiesbaden verliert auch mit neuem Trainer" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "3. Liga: SV Wehen Wiesbaden verliert auch mit neuem Trainer" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)