fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Gastgeber steht im Viertelfinale

27.01.2013, 22:36 Uhr | sid, FUSSBALL.DE, dpa

Der Afrikaner May Mahlangu bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. (Quelle: Reuters)

Der Afrikaner May Mahlangu bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. (Quelle: Reuters)

Die Kapverden haben für eine der größten Sensationen in der afrikanischen Fußball-Geschichte gesorgt. Der krasse Außenseiter setzte sich im letzten Gruppenspiel beim Afrika-Cup in Port Elizabeth mit 2:1 (0:1) gegen Angola durch und schaffte durch den ersten Sieg nach zwei Remis den Einzug ins Viertelfinale. Auch Gastgeber Südafrika ist in der K.o.-Runde dabei. Bafana Bafana reichte in Durban ein 2:2 (0:1) gegen Marokko.

May Mahlangu (71.) und Sivabonga Sangweni (86.) retteten mit ihren Toren die Südafrikaner. Marokko war durch Issam Adoua (10.) und Mehdi Namli (82.) zweimal in Führung gegangen. Ein Sieg hätte den Nordafrikanern zum Weiterkommen gereicht und das Aus der Gastgeber besiegelt.

Angola muss die Koffer packen

Für die Kapverden, die schon in der Qualifikation sensationell gegen Kamerun triumphiert hatten, wendeten Varela (81.) und Heldon (90.) mit ihren Toren in der Schlussphase das Blatt. Angola - immerhin WM-Teilnehmer 2006 - muss wie Marokko ohne Sieg die Heimreise antreten.


Quelle: sid, FUSSBALL.DE, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Afrika Cup: Südafrika und die Kapverden in der nächsten Runde" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Afrika Cup: Südafrika und die Kapverden in der nächsten Runde" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Aktuelle News

FCB-Doc schlägt Alarm
"Schweinsteiger bräuchte sechs Wochen Pause"

Für die Stars wird laut Müller-Wohlfahrt die Zeit knapp.

mehr
Problemzone rechts hinten
Das sind die Kandidaten für die Lahm-Nachfolge

Wer wird neuer Rechtsverteidiger?

mehr
Weitere Neue möglich
Bayern-Sportvorstand Sammer schlägt Alarm

Personell könnte sich noch etwas tun.

mehr
 (Quelle: abc)