fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Torfabrik der Nation: 154 Tore in 16 Spielen

16.12.2012, 16:44 Uhr | FUSSBALL.DE

Die Amateur-Highlights der Woche. (Quelle: imago)

Die Amateur-Highlights der Woche. (Quelle: imago)

Die Hinrunde in Deutschlands Amateurligen hat mal wieder für jede Menge tolle Geschichten rund um den Amateurfußball gesorgt. FUSSBALL.DE hat für Euch die Highlights der ersten Saisonhälfte herausgesucht.

DFB.de hat alle Statistiken durchforstet und die interessantesten und bemerkenswertesten Zahlen im Amateurfußball zusammengetragen.

Die erfolgreichsten Mannschaften
Der SC Kuhbach-Reichenbach rast wie ein ICE durch Offenburgs Kreisliga B. In 16 Spielen kommt der Tabellenführer auf 48 Punkte und 154:8 Tore. Ähnlich eindrucksvoll präsentiert sich Rheinland Hamborn in der Kreisliga B im Bezirk Duisburg-Mühlheim-Dinslaken mit 39 Punkten und 114:9 Toren aus 13 Begegnungen. Bei den Frauen stehen die Potsdamer Kickers für die totale Dominanz. Der Brandenburger Landesligist hat in acht Partien 24 Zähler gesammelt, 99 Tore geschossen und nur eins kassiert.

Die torreichsten Spiele
Und schon wieder der SC Kuhbach-Reichenbach! Der 39:0-Sieg des Offenburger B-Ligisten gegen den SV Stegermatt am achten Spieltag war der höchste Sieg im Männerbereich und gleichzeitig das Spiel mit den meisten Toren. Bei den Frauen setzte der SV Westhausen noch einen obendrauf: Der Kreisligist aus Südthüringen gewann gegen den TSV Neuenbau mit 48:0.

Amateurtor der Woche
Vom Anstoß weg ins gegnerische Tor

FUSSBALL.DE sucht das schönste Tor im deutschen Amateurfußball. Jetzt abstimmen und aus drei Treffern aus Deutschlands Amateurligen wählen! zum Video

Die spannendsten Ligen
Für das Titelrennen in der Bördekreisliga (Sachsen-Anhalt) braucht man gute Nerven. Spitzenreiter SV Irxleben (29 Punkte, 28:20 Tore) trennen nur vier Zähler vom Tabellenachten Oscherslebener SV II (25, 23:21), der außerdem ein Spiel weniger ausgetragen hat. Besonders kurios: Die beste Tordifferenz der Liga hat der Haldensleber SC II (46:21) – als Tabellensiebter. In der Berlin-Liga kann sich in der laufenden Saison fast jeder Spitzenmannschaft nennen. Sogar der Tabellen-14. SC Gatow darf sich zur Winterpause noch Hoffnung auf einen Aufstiegsplatz machen. Rang eins ist nur neun Punkte entfernt.

Im Frauenbereich hat die Verbandsliga Südbaden den höchsten Spannungsgehalt. Die SpVgg Buchenbach als Tabellenführer (22 Punkte, 32:11 Tore) und den Zeller FV (17, 37:40) auf Platz sieben trennen fünf Zähler. Und der Abstiegskampf? Der tobt am heftigsten im Bezirk Schwarzwald in der Kreisliga A der Männer. Dort liegen sechs Punkte zwischen dem SV Böttingen auf Platz fünf (21 Punkte, 32:34 Tore) und Schlusslicht SV Dürbheim auf Platz 15 (15, 30:39).

Die besten Angriffsreihen
Ihr könnt es euch denken: erneut der SC Kuhbach-Reichenbach. 9,62 Tore erzielt das Team aus Baden-Württemberg im Schnitt pro Spiel, allein Torjäger Tobias Spitzer hat 54 (!) Treffer auf dem Konto. Kaum schlechter ist die Quote des SV Udelfangen in der Kreisliga D Trier/Saarburg (9,58). Unerreicht sind die Frauen des SV Westhausen: Sie benötigten für 127 Tore in der laufenden Saison der Kreisliga Südthüringen nur neun Spiele, das macht 14,1 Treffer pro Partie.

Die besten Abwehrreihen
Da kann sogar der FC Bayern einpacken. Die Frauen des SV Germania Maasdorf haben in zehn Spielen erst ein Tor kassiert (Schnitt: 0,1). Überraschend: Die Maasdorferinnen sind trotzdem nicht Tabellenführer. Weil sie ihrerseits erst 15 mal getroffen haben, müssen sie sich in der Kreisliga Anhalt-Bitterfeld zur Winterpause mit dem zweiten Platz begnügen. Bei den Männern hat der VFB Krieschow die sicherste Defensive. In 13 Spielen der Landesklasse Süd Brandenburg musste der Tabellenführer dem Gegner erst drei Mal beim Jubeln zusehen (Schnitt 0,231). Kein Wunder, dass das Team mit acht Punkten Vorsprung an der Spitze steht.

Fast genauso gut ist der FC Internationale Lohr. Vier Gegentore aus 15 Partien ergeben eine Quote von 0,27 für den Würzburger B-Ligisten. Die meisten Gegentore in Deutschland hat der Polizei SV Trier II in der Kreisliga D Trier/Saarburg quittiert – 14,9 im Durchschnitt.

In Bayern werden die meisten Spiele ausgetragen
Insgesamt sind von Juli bis Dezember annähernd 715.000 offizielle Fußballspiele ausgetragen worden, davon über 373.000 im Jugendbereich und mehr als 265.000 bei den Männern. Bei den Frauen sind es 24.800 Partien. Bayern brachte es als größter Landesverband auf 133.285 Spiele, gefolgt von Niedersachsen mit knapp 94.740 Begegnungen. Den Titel der größten Liga teilen sich sechs Spielklassen: Die 3. Liga, Regionalliga Bayern, Regionalliga West, Oberliga Niederrhein, Landesliga Nordost Bayern und Kreisliga C Limburg-Weilburg haben jeweils 20 Mannschaften.

Warum Amateurfußball? Weil dort die meisten Tore fallen
Wer viele Tore sehen möchte, ist im Amateurfußball besser aufgehoben als in den höheren Ligen. In der 2. Bundesliga fielen 1,28 Tore pro Spiel, nur die Regionalliga Nordost (1,19) kommt auf einen niedrigeren Wert. Die Bundesliga (1,45) belegt in dieser Statistik den achten Platz. Insgesamt sind fast 4,1 Millionen Treffer in der ersten Saisonhälfte gefallen, davon über 726.000 in Bayern, 565.000 in Niedersachsen, 455.000 in Westfalen und 329.500 in Hessen.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Amateurfußball: Das sind die Highlights der gesamten Hinrunde" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Amateurfußball: Das sind die Highlights der gesamten Hinrunde" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

UMFRAGE

Was ist für euch das Highlight der Hinrunde?

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)