fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Adler bei Bayer wohl ohne Zukunft

30.11.2011, 11:00 Uhr | FUSSBALL.DE

René Adler steht in Leverkusen vor dem Abschied. (Foto: imago)

René Adler steht in Leverkusen vor dem Abschied. (Foto: imago)

Die Ehe zwischen René Adler und Bayer Leverkusen steht vor der Trennung. Der Vertrag des ehemaligen Nationalspielers bei den Rheinländern läuft nach der Saison aus, Verhandlungen über eine Verlängerung des Kontrakts sind gescheitert. Der 26-jährige Keeper pausiert seit Mitte August wegen einer Knieverletzung, in seiner Abwesenheit hat sich der vom VfB Stuttgart ausgeliehene Bernd Leno ins Rampenlicht gespielt. "Wir wollen den Bernd zur Rückrunde verpflichten, damit er im neuen Jahr im Champions-League-Achtelfinale dabei sein kann. Das hat er sich verdient", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler der "Sport Bild". Der 19-Jährige ist laut dem "kicker" derzeit notenbester Bundesliga-Torhüter, hat auch in der europäischen Königsklasse überzeugt.

Planspielen mit Adler und Leno in die neue Saison zu gehen, erteilte der Weltmeister von 1990 eine Absage: "Das ist eher unwahrscheinlich." Zuletzt hatte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser noch gesagt: "Wir wollen Adler und Leno."

Völler: "Da darf man nicht die Nerven verlieren"

Doch nun scheinen die Zeichen für Adler auf Abschied zu stehen. "René kann einem schon leidtun. Erst die WM-Absage, nun die lange Verletzungspause", sagte Völler. Derweil läuft der Poker zwischen Bayer und dem VfB um Leno auf Hochtouren. "Wir und die Stuttgarter wollen eine Lösung finden. Es geht um die Ablöse, da darf man nicht die Nerven verlieren", sagte der frühere Weltklasse-Stürmer. Medienberichten zufolge fordert der VfB rund zehn Millionen Euro für Leno, während die Rheinländer maximal sechs Millionen auf den Tisch legen wollen.

Hohe Gehaltsforderungen

Adler soll Anfang Januar wieder einsatzbereit sein. Ob dann noch einmal die Vertragsgespräche aufgenommen werden, erscheint fraglich. "Er hat immer gesagt, dass er mit uns darüber reden will, wenn er wieder fit ist", sagte Holzhäuser. Wahrscheinlicher ist, dass der Torwart nach elf Jahren Bayer verlassen wird. Seine angebliche Forderung von 30 Millionen Euro Gehalt für einen Vertrag über fünf Jahre ist bei Bayer nicht auf Gegenliebe gestoßen. Zuletzt war Adler auch beim HSV und bei Schalke als Kandidat für die nächste Spielzeit gehandelt worden. "Er ist jung, hat als Torhüter noch zehn Jahre vor sich", sagte Völler. Worte, die nach Abschied aus Leverkusen klingen.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Bayer Leverkusen: René Adler wohl ohne Zukunft" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Bayer Leverkusen: René Adler wohl ohne Zukunft" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)