fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Debakel für Bremen - Frankfurt kämpft Schalke nieder

20.04.2013, 22:17 Uhr | FUSSBALL.DE

Jubel beim VfL Wolfsburg, hängende Köpfe bei Werder. (Quelle: dpa)

Jubel beim VfL Wolfsburg, hängende Köpfe bei Werder. (Quelle: dpa)

Debakel für den SV Werder Bremen: Vor eigenem Publikum sind die Hanseaten am Abend des 30. Spieltags mit 0:3 (0:2) gegen den VfL Wolfsburg baden gegangen. Am Tag der Rückkehr von Klaus Allofs an die Weser sorgte Wölfe-Youngster Maximilian Arnold mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel bereits nach 13 Minuten für lange Gesichter.

Werder enttäuschte spielerisch und kämpferisch auf ganzer Linie und muss mit 32 Punkten weiterhin bangend auf den Relegationsplatz schauen. Der Vorsprung beträgt zwar noch immer fünf Punkte, die Grün-Weißen sind aber nun schon seit zehn Spielen sieglos.

Frankfurt kämpft Schalke nieder

Der Kampf um die Europapokal-Plätze hat sich noch einmal verschärft. Weil Eintracht Frankfurt gegen den direkten Konkurrenten Schalke 04 mit 1:0 gewann und auch der Hamburger SV einen Dreier einfahren konnte, liegen zwischen Platz vier und acht nur noch zwei Punkte.

Fast schon unbemerkt schoss sich derweil der FC Bayern München zum nächsten Bundesliga-Rekord. Dank eines ungefährdeten 6:1 (3:0) gegen Hannover und zwei Doppelpacks von Mario Gomez und Claudio Pizarro schraubte der frisch gebackene Deutsche Meister sein Punktekonto auf 81 in die Höhe. Damit stellte der FCB den Rekord von Borussia Dortmund aus der Vorsaison ein und wird ihn mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den letzten vier Saisonspielen noch übertreffen.

Blitz-Tor durch Marco Reus

Der BVB hatte den Bundesliga-Samstag in Person von Marco Reus bereits nach 26 Sekunden eröffnet, als er gegen den 1. FSV Mainz 05 früh einnetzte. Das Tor zum 2:0-Endstand blieb - natürlich - Robert Lewandowski vorbehalten, der damit im zwölften Spiel hintereinander traf. Der BVB festigte damit Platz zwei vor Bayer Leverkusen - die direkte Qualifikation für die Königsklasse hat die Borussia aber schon sicher.

Die Rheinländer gewannen ihr Spiel gegen 1899 Hoffenheim locker und leicht mit 5:0. Dabei profitierte die Werkself auch von einem Platzverweis für Eugen Polanski, der Stefan Kießling im Strafraum gefoult hatte. Den fälligen Elfmeter verschoss Simon Rolfes zwar gegen 1899-Keeper Koen Casteels, doch da hatte Kießling sein Team bereits auf die Siegerstraße geschossen.

17-Jähriger in Frankfurt gefeiert

Auch in Frankfurt hielt ein Torhüter einen Strafstoß: Oldie Oka Nikolov wehrte den Schuss von Michel Bastos ab und trug somit entscheidend zum 1:0-Sieg seiner Eintracht bei. Bejubelt wurde auch das Startelf-Debüt des 17-jährigen Marc Stendera, der den Siegtreffer von Marco Russ mit einem perfekt getimten Freistoß vorbereitete.

In Hamburg war Rafael van der Vaart der Matchwinner für seinen HSV. Er leitete mit einem Doppelpack den 2:1-Erfolg der Hamburger über Fortuna Düsseldorf ein. Gemeinsam mit Borussia Mönchengladbach (1:0 am Freitagabend gegen Augsburg) greifen die Rothosen nun mit 44 Punkten wieder nach einem Tabellenplatz, der die Europa-League-Qualifikation bedeuten würde.

30. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

FC Augsburg

1:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FSV Mainz 05

2:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

FC Bayern München

1:6

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Fortuna Düsseldorf

2:1

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

FC Schalke 04

1:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

TSG 1899 Hoffenheim

5:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

VfL Wolfsburg

0:3

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

SC Freiburg

2:1

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SpVgg Greuther Fürth

0:1

zum Spielbericht


Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Bundesliga: Frankfurt kämpft Schalke nieder - Kantersiege für Bayern und Bayer" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Bundesliga: Frankfurt kämpft Schalke nieder - Kantersiege für Bayern und Bayer" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige