fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Dortmund patzt beim HSV - Der FC Bayern setzt sich ab

22.09.2012, 19:36 Uhr | sid

Der doppelte Torschütze Son wird gefeiert.  (Quelle: dpa)

Der doppelte Torschütze Son wird gefeiert. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München gewinnt am 4. Bundesliga-Spieltag das Top-Spiel beim FC Schalke 04 mit 2:0 (2:0) und verteidigt die Tabellenspitze. Der große Titelkonkurrent Borussia Dortmund verliert dagegen den Anschluss an den Rekordmeister. Der BVB verlor beim Hamburger SV nach einer packenden Partie mit 2:3 (0:1).

Nach drei Niederlagen in Folge gelingt dem Hamburger SV ausgerechnet gegen Borussia Dortmund der Befreiungsschlag. Bei der Heim-Premiere von Rafael van der Vaart besiegte der HSV nach einer dramatischen Abwehrschlacht den amtierenden Meister mit 3:2 (1:0). Mann des Tages war Heung-Min Son, dem zwei Treffer gelangen.

Foto-Show im Überblick
Der 4. Spieltag in Bildern: Der Dino meldet sich zurück
4 von 12 Bildern

Zwei Tore in drei Minuten

Auf Schalke gingen beide Teams zunächst sehr vorsichtig zu Werke. Wirkliche Höhepunkte gab es erst in der zweiten Hälfte. Hier setzten vor allem die Bayern die Akzente. Mann des Tages war Thomas Müller, der nach schwachem ersten Spielabschnitt zunächst den Treffer von Toni Kroos (55.) vorbereitete und das zweite Tor selbst erzielte (58.).

Mit zwölf Zählern führen die Bayern gemeinsam mit Eintracht Frankfurt die Tabelle an. Die Hessen behielten am Vortag beim 1. FC Nürnberg mit 2:1 (2:0) die Oberhand. Titelverteidiger Dortmund hat bereits fünf Zähler Rückstand auf das Spitzenduo.  

Mainz souverän

Der FSV Mainz 05 kam gegen den FC Augsburg zum ersten Saisonsieg und schaffte mit nunmehr vier Zählern den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld. Beim 2:0 (2:0)-Sieg gegen das Team von Thomas Weinzierl führten Andreas Invanschitz (10.) und Adam Szalai (25.) mit zwei Toren im ersten Abschnitt die Mainzer frühzeitig auf die Siegerstraße.

Fortuna Düsseldorf bleibt weiterhin das Minimalisten-Team der Liga. Auch im vierten Saisonspiel kassierte der Aufsteiger keinen Gegentreffer. Da sie im Heimspiel gegen den SC Freiburg aber auch keinen erzielten, blieb es letztlich beim 0:0.

Schwache Wölfe

Der VfL Wolfsburg kam gegen die SpVgg Greuther Fürth über 1:1 (1:1) nicht hinaus. Dabei ging der Aufsteiger aus Fürth durch ein kurioses Eigentor von Emanuel Pogatetz in Führung (27.) und war bis zur Pause sogar die bessere Mannschaft.   

5. Spieltag

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FSV Mainz 05

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Fortuna Düsseldorf

0:2

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Borussia Dortmund

3:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hamburger SV

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:3

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Bayer Leverkusen

1:3

zum Spielbericht

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Bundesliga: Kroos und Müller bezwingen Schalke, BVB patzt beim HSV" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Bundesliga: Kroos und Müller bezwingen Schalke, BVB patzt beim HSV" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige