fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Paris siegt und fängt Porto noch ab

05.12.2012, 00:40 Uhr | sid, dpa

Zlatan Ibrahimovic am Ball. (Quelle: Reuters)

Zlatan Ibrahimovic am Ball. (Quelle: Reuters)

Paris St. Germain hat es doch noch geschafft. Die Franzosen sicherten sich durch das 2:1 (1:1) im direkten Duell gegen den FC Porto noch den Sieg in der Gruppe A. Beide Teams hatten sich bereits zuvor für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Das war auch Real Madrid, das hinter Dortmund Gruppenzweiter wurde, schon vor dem Gruppenfinale gelungen. Bei diesem feierten die Königlichen einen 4:1-Erfolg gegen Ajax Amsterdam. Den Niederländern gelang immerhin noch der Einzug in die Europa League. Platz drei und damit ebenfalls das Ticket für die K.-o.-Runde der Europa League holte sich zudem Zenit St. Petersburg durch das 1:0 beim AC Mailand in der Gruppe in der Gruppe C; Danny (35.) hatte getroffen. Dagegen verabschiedete sich Manchester City durch die Niederlage in Dortmund aus den internationalen Wettbewerben.

Im Pariser Prinzenpark erzielte Abwehrchef Thiago Silva (30.) das 1:0 für das Millionen-Ensemble von PSG, Jackson Martinez (33.) glich postwendend aus. Der argentinische Offensivstar Ezequiel Lavezzi (61.) schoss die Franzosen zum Sieg. Real Madrid, bei dem Sami Khedira in der Startelf stand und Mesut Özil nur als Zuschauer nur auf der Bank saß, machte früh alles klar. Superstar Cristiano Ronaldo (13.) und Jose Maria Callejon (28.) sorgten für die Halbzeitführung der Königlichen, Kaka (49.) legte im zweiten Durchgang nach. Derk Boeerigter (59.) gelang nach einem bösen Patzer von Madrids Ersatztorwart Antonio Adan Ergebniskorrektur, ehe Callejon (88.) den alten Abstand wieder herstellte.

Piräus dreht die Partie

Ohne die Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker konnte der FC Arsenal Schalkes Remis in Montpellier nicht ausnutzen und verpasste den Gruppensieg. Die Gunners unterlagen mit 1:2 (1:0) bei Olympiakos Piräus und blieben damit als Zweiter hinter den Schalkern. Tomas Rosicky (38.) schoss Arsenal bei seinem ersten Startelf-Einsatz der Saison in Führung. Nach der Pause drehten Giannis Matiadis (64.) und der Ex-Gladbacher Kosta Mitroglu (73.) das Spiel.

Foto-Show im Überblick
Die Bilder von BVB - ManCity und HSC - S04.
4 von 12 Bildern

Nur statistischen Wert hatte das 2:2 (1:0) von Malaga gegen den RSC Anderlecht - Malaga war bereits für das Achtelfinale qualifiziert, die Belgier schon ausgeschieden. Duda (45./61.) brachte die Andalusier zweimal in Führung, die Gäste aus Brüssel kamen durch Milan Jovanovic (50.) und den Ex-Wolfsburger Dieumerci Mbokani (90.) jeweils zum Ausgleich.

Spiel in Kiew unterbrochen

Ohne große Bedeutung war auch das 1:1 (1:0) von Dynamo Kiew, das bereits als Dritter hinter Paris und Porto feststand, bei Dinamo Zagreb. Die Begegnung in Kroatiens Hauptstadt musste nach zehn Minuten wegen heftiger Schneefälle für eine gute Viertelstunde unterbrochen werden.

Kiew ging durch Andrej Jarmolenko (45.) in Führung, Ivan Krstanovic (90.+5/Foulelfmeter) sicherte den Kroaten aber den ersten Punkt in der Gruppenphase.

Quelle: sid, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Champions League: Paris siegt und fängt Porto noch ab" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Champions League: Paris siegt und fängt Porto noch ab" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)