fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Schalke kann das Achtelfinalticket lösen

05.11.2012, 14:23 Uhr | sid

Schalkes Ibrahim Afellay trifft im Hinspiel gegen Arsenal. (Quelle: imago)

Schalkes Ibrahim Afellay trifft im Hinspiel gegen Arsenal. (Quelle: imago)

Von einem Schalker Schlendrian wollte Christian Fuchs überhaupt nichts hören. "Wir sind alle viel zu hungrig, um irgendwas schleifen zu lassen", sagte der österreichische Nationalspieler vor dem Champions-League-Spiel des Bundesliga-Zweiten gegen den FC Arsenal (am Dienstag ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei FUSSBALL.DE).

Nach dem 2:3-Schock bei 1899 Hoffenheim und dem Rückfall in die überwunden geglaubte Phase des naiv-sorglosen Punkteverschenkens kommt der 13-malige englische Meister genau zur rechten Zeit. "Dieser Gegner wird nicht auf dem Präsentierteller liegen", sagte Sportvorstand Horst Heldt, nachdem die Königsblauen in Sinsheim einen schon "toten Gegner am Leben gelassen" hatten.

Foto-Show im Überblick
Die Bilder von Arsenal- S04 & Real - BVB
4 von 11 Bildern

Schalke kann Achtelfinalticket lösen

Gegen Lukas Podolski, Per Mertesacker und Co. sollten ähnliche Konzentrationsschwächen nicht auftreten, denn es geht um viel: Mit einem Sieg könnten die Schalker bereits vor den letzten beiden Gruppenspielen ihr Achtelfinalticket lösen - und weitere Millioneneinnahmen sichern. 11,1 Millionen Euro an UEFA-Prämien haben die Gelsenkirchener bislang bereits verbucht, ein Dreier gegen die Gunners würde weitere 4,5 Millionen in die Kasse spülen.

"Wir haben die Chance, auf zehn Punkte zu stellen", sagte Fuchs mit Blick auf die Tabelle. Dann wäre Schalke zumindest Platz zwei in der Gruppe B nicht mehr zu nehmen. Kapitän Benedikt Höwedes glaubt angesichts dieser Konstellation auch nicht, dass "uns die Niederlage in Hoffenheim einen Knacks versetzt. Wir wollen unsere gute Ausgangsposition in der Champions League verteidigen".

Diskussionen über den Keeper

Beim 2:0 im Emirates Stadium vor zwei Wochen war von Nachlässigkeiten oder einem Schlendrian keine Spur gewesen. "Wir waren von Beginn an voll konzentriert", erinnert sich Jefferson Farfan, "wir haben dort eine klasse Leistung abgeliefert." Welche Konsequenzen Trainer Huub Stevens aus der Pleite gegen Hoffenheim zieht, ist noch offen.

Diskutiert wird auf Schalke seit dem Wochenende wieder über den Torwart. Lars Unnerstall ließ alle drei Schüsse aufs Tor passieren, während auf der Gegenseite Tim Wiese Glanzparaden in Serie zeigte. "Ich weiß nicht, wie oft wir auf Wiese zugerannt sind und er diese Situationen entschärft hat", sagte Heldt: "Bei uns waren alle Situationen drin." Im Grunde, so der Manager, könne man Unnerstall "aber keinen Vorwurf machen". Die Hoffenheimer Stürmer hätten ihn "eben nicht angeschossen, unsere Wiese schon".

Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand, zu Saisonbeginn die Nummer eins und nach nur einem Bundesliga-Spiel verletzt ausgeschieden, brennt auf die Rückkehr. Nach seinem Pokal-Einsatz beim 3:0 gegen den SV Sandhausen hatte er seinem Frust Luft gemacht. Unnerstall machte bislang zwar keine gravierenden Fehler, hielt aber auch keine schwierigen Bälle.

Arsenal im Moment kein Titelkandidat

Für Arsenal-Teammanager Arsene Wenger ist der Torhüter dagegen das kleinste Problem. Der Franzose musste nach dem 1:2 beim neuen Tabellenführer Manchester United zugeben: "Im Moment laufen wir nicht auf allen Zylindern und sind defensiv anfälliger als zu Saisonbeginn." Arsenal, derzeit neun Punkte hinter ManUnited, sei "eine Million Meilen davon entfernt, ein Titelkandidat zu sein", urteilte das Massenblatt Sun.

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Champions League: Schalkes erster Matchball für das Achtelfinale" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Champions League: Schalkes erster Matchball für das Achtelfinale" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)