fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Auf den Spuren von Ryan Giggs

11.03.2013, 19:15 Uhr | FUSSBALL.DE

Klaus Balog bei seinem 1000. Pflichtspiel für den SV Staffort. (Quelle: ligaweb.tv)

Klaus Balog bei seinem 1000. Pflichtspiel für den SV Staffort. (Quelle: ligaweb.tv)

Von Alexandra Stober

Ganze fünf Tage liegen zwischen ihnen: zwischen dem 1000. Pflichtspiel des badischen Ryan Giggs vom SV Staffort und dem des wahren von Manchester United. "Genial", findet der 55-jährige Klaus Balog, was sein Verein am Tag des eindrucksvollen Jubiläums auf die Beine gestellt hat: "Es war für unsere Verhältnisse eine Mordskulisse." Viele seiner Kameraden von früher seien da gewesen, dazu einige seiner Ex-Trainer und "einfach viele Leute, die man sonst nicht unbedingt bei einem C-Liga-Spiel auf dem Fußballplatz trifft." 

Natürlich gratulierte auch der badische Fußballverband: Peter Scherer, Vorsitzender des Kreises Karlsruhe, überreichte dem Torwart eine Urkunde und eine Uhr als Ehrung. Da war das Ergebnis gegen Germania Karlsruhe fast ein bisschen nebensächlich: 2:0 hieß es am Ende für Balogs Klub, "unser drittes Spiel in Serie ohne Gegentor". 

Video
Klaus Balog, der Ryan Giggs aus Stutensee

Mr. Zuverlässig: Seit 36 Jahren steht Klaus Balog beim SV Staffort im Tor – jetzt feiert er ein besonderes Jubiläum. zum Video

Karrierebeginn als Linksaußen

Insgesamt hat der 55-Jährige schon weitaus mehr als 1000 Pflichtspiele gemacht: Diese bemerkenswerte Anzahl absolvierte der Verwaltungsangestellte allein beim SV Staffort, bei dem er seit 36 Jahren kickt. Angefangen hat er seine Karriere beim FC Germania Friedrichstal, ebenfalls in der Gemeinde Stutensee im Kreis Karlsruhe, aus der er kommt und bis heute lebt. Dort spielte Balog bis zur C-Jugend als Linksaußen. Nach einer kurzen fußballerischen Auszeit, in der er sich dem Geräteturnen widmete, kehrte er nach Friedrichstal zurück, wechselte allerdings nur ein Jahr später gemeinsam mit einem Freund zum SV Staffort. 

Der suchte damals händeringend einen Torwart – und Balog sagte sich: Warum nicht? "Vom Turnen kannte ich bestimmte Bewegungen schon, die im Tor wichtig sind. Das passte gut. Auch von der Persönlichkeit her." Auf die Nachfrage, wie er das meint, erklärt er lachend: "Na ja, ich finde, Linksaußen und Torwarte sind meistens etwas außergewöhnliche Typen." Direkt in seiner ersten Saison als Torwart der ersten Mannschaft stieg er mit dem Klub von der Kreisliga B in die Kreisliga A auf. 

Kurzer Ausflug zu einem Landesligisten

Der ehemalige Linksaußen machte in den folgenden Jahren seine Sache im Kasten so gut, dass ein Landesligist auf ihn aufmerksam wurde. Natürlich habe er das reizvoll gefunden, so Balog, der 1983 für eine Saison zum FV Linkenheim wechselte. Dort konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und kehrte zum SV Staffort zurück. Seine Mitspieler reagierten mit Verständnis. "Ich bin ja nicht im Streit gegangen, sondern habe gesagt, dass ich das gerne ausprobieren möchte. Klar waren einige enttäuscht, als ich wechselte. Aber es war niemand ernsthaft sauer auf mich." 

Vater und Sohn machen gemeinsame Sache

Rund 20 Jahre später spielt Balog nun gemeinsam mit seinem Sohn Pascal in der ersten Mannschaft des SV Staffort. Der 26-Jährige ist Teil der Viererkette des C-Ligisten. Ob er seinen Vater vielleicht einmal als Torwart beerben wird? "Nein, ich glaube, das ist nichts für ihn. Das wäre auch schade, weil er das in der Kette richtig gut macht." Also muss sich Balog nach einem anderen Nachfolger umschauen. Denn langsam denkt der 55-Jährige dann doch darüber nach, mit dem Fußball aufzuhören. "Diese Serie spiele ich auf jeden Fall noch zu Ende, halbe Sachen sind nichts für mich", sagt er. Was danach ist, "wird sich zeigen". Vielleicht hat Balog dann mehr Zeit für sein anderes sportliches Hobby: das Laufen. Oder er spielt doch weiter – bis zum nächsten Jubiläum.

Foto-Show im Überblick
Ex-Bundesligastars im Amateurfußball
4 von 19 Bildern

 

 

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Der Ryan Giggs aus Stutensee" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Der Ryan Giggs aus Stutensee" gefallen hat.

 
Anzeigen

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
Anzeige



Anzeige