fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Siegl: "Noch hat sich Jürgen Klopp nicht gemeldet"

11.08.2013, 11:22 Uhr | FUSSBALL.DE

Sichere Beute: Aaron Siegl zeigte im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund eine herausragende Leistung.  (Quelle: imago\MIS)

Sichere Beute: Aaron Siegl zeigte im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund eine herausragende Leistung. (Quelle: MIS/imago)

Von Maximilian Köhling

Überraschungen gehören immer wieder zum DFB-Pokal. In der ersten Pokalrunde hatte vor allem Borussia Dortmund Mühe mit dem Viertligisten SV Wilhelmshaven. Insbesondere Aaron Siegl, der Torwart der Niedersachsen, ließ den Vize-Meister lange verzweifeln und konnte erst in der 71. Minute bezwungen werden. Letztlich verlor der Regionalligist das Spiel mit 0:3, doch selbst Dortmund-Coach Jürgen Klopp lobte Siegl in höchsten Tönen: "Das war herausragend, wenn er darauf aufbaut sehen wir ihn vielleicht nochmal."

Foto-Show im Überblick
Die grössten Pokal-Sensationen
4 von 16 Bildern

Dieses Lob hatte sich der 23-Jährige redlich verdient: Mit großartigen Reflexen ließ Siegl die BVB-Stars Reus, Aubameyang und Co. verzweifeln und den Champions-League-Finalisten lange um das Weiterkommen zittern.

Im Interview mit FUSSBALL.DE spricht der gebürtige Bayer über das Spiel gegen Dortmund, seine eigenen Träume und Deutschlands Torhüter.

Frage: Herr Siegl, das Pokalspiel gegen Borussia Dortmund liegt jetzt ein paar Tage zurück - ist der Alltag mittlerweile wieder eingekehrt?
Direkt nach dem Spiel war das schon extrem viel, da habe ich erstmal eine Stunde lang Interviews gegeben und auf unzählige Glückwünsche am Handy geantwortet. Aber auch die letzten Tage war das Interesse noch recht groß.

Hat sich Jürgen Klopp nochmal bei Ihnen gemeldet?
Nein. Nach dem Spiel gab's einen kurzen Smalltalk mit ihm, aber mehr kam da bis jetzt noch nicht.

Beim Spiel gegen den BVB sind Sie auf Sven Bender getroffen, mit dem Sie bei 1860 München in der B-Jugend zusammen gespielt haben. Wie war das Wiedersehen?
Es ist schön zu sehen, welche Entwicklung Sven genommen. Er hat es ja sogar in die Nationalmannschaft geschafft. Ich habe mich sehr gefreut ihn nach langer Zeit mal wieder zu sehen, aber für mehr als ein kurzes Gespräch war leider keine Zeit.

Nun geht ja die Liga auch los. Wie motiviert man sich gegen Gegner wie den Goslarer SC oder den SC Norderstedt, wenn gerade Borussia Dortmund zu Gast war?
Damit habe ich eigentlich gar keine Probleme. Sicherlich war das Spiel gegen Dortmund ein riesen Highlight, aber für mich ist jedes Spiel vom Prinzip gleich - egal ob der Gegner nun Dortmund, Goslar oder Norderstedt heißt. Ich konzentriere mich nur auf meine Leistung.

Was sind die Ziele mit dem SV Wilhelmshaven in dieser Saison?
Wir wollen grundsätzlich mit den unteren Tabellenregionen nichts zu tun haben. Der Verein hat in den letzten Wochen einen großen Umbruch durchlebt, wir haben 18 Neuzugänge und wir müssen uns nun erstmal einspielen, dann schauen wir weiter.

Und was möchten Sie persönlich in Ihrer Karriere noch erreichen?
Erst einmal möchte ich verletzungsfrei bleiben und eine gute Saison spielen. Den Profi-Fußball traue ich mir auf jeden Fall zu. Zum Sprung dahin gehört aber auch eine Portion Glück.

Brauchen Torhüter dazu mehr Glück als Feldspieler?
Ja, das auf jeden Fall. Feldspieler können sich im Gegensatz zu Torhütern auch mit Kurzeinsätzen empfehlen und sich langsam hocharbeiten. Torhüter werden in der Regel nicht eingewechselt. Sie tragen eine sehr hohe Verantwortung und brauchen daher glaube ich mehr Vertrauen vom Trainer.

Neben Ihnen haben ja auch noch andere Torhüter unterklassiger Vereine im DFB-Pokal überzeugende Leistungen geboten. Haben wir in Deutschland auf der Torhüter-Position ein Luxus-Problem?
Traditionell haben wir in Deutschland viele gute Keeper. Verglichen mit anderen Ländern, wie zum Beispiel auch England, sind wir auch in den unteren Ligen sehr gut aufgestellt. Doch wer auch immer den Durchbruch schafft: Deutschland hat ganz sicher kein Torwartproblem.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"DFB-Pokal: Aaron Siegl vom SV Wilhelmshaven im Interview" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "DFB-Pokal: Aaron Siegl vom SV Wilhelmshaven im Interview" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)