fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Fortuna Düsseldorf weiter ohne Heimsieg

10.11.2012, 18:37 Uhr | dpa

Düsseldorfs Jens Langeneke (li.) im Zweikampf mit Joselu von 1899 Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Düsseldorfs Jens Langeneke (li.) im Zweikampf mit Joselu von 1899 Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Fortuna Düsseldorf rennt nach einem 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim weiter dem ersten Heimsieg in der Fußball-Bundesliga seit 15 Jahren hinterher. Vor 41 200 Zuschauern schoss Robbie Kruse (4. Minute) den Aufsteiger zwar in Führung, doch den Kraichgauern gelang noch vor der Pause der Ausgleich durch Joselu (39.).

Beide Teams aus dem unteren Tabellendrittel konnten mit dem Remis leben: Fortuna holte nach vier Niederlagen ebenso einen Punkt wie die auswärts viermal sieglosen Hoffenheimer. Die Gäste mussten von der 51. Minute an mit zehn Mann spielen, nachdem Marvin Compper die Gelb-Rote-Karte sah.

Eine Partie mit wenigen Höhepunkten

Die Partie war über weite Strecken ein Spiegelbild ihrer Tabellensituation. Viele Fehlpässe, wenig Spielfluss, kaum Torchancen. Richtig lebhaft ging es in der ersten Halbzeit nur in der ersten Viertelstunde zu, danach boten beide Mannschaften wenig Unterhaltung in der Offensive.

Dabei hatte der Aufsteiger vom Rhein einen Auftakt nach Maß. Schon in der 4. Minute köpfte Robbie Kruse nach einem Freistoß von Ronny Garbuschewski über die ganze Hoffenheimer Abwehr hinweg zum 1:0 und nährte die Hoffnung auf den ersten «Dreier» nach vier Niederlagen. Doch die Fortuna hatte damit das Pulver vor dem gegnerischen Tor bis zur Pause schon verschossen.

Verbannter Woronin wieder im Kader

Düsseldorfs Trainer Norbert Meier hatte den Dänen Ken Ilsö ins Sturmzentrum beordert, nachdem sein bester Torschütze Dani Schahin (4 Treffer) sich einen Kapselriss im Training zugezogen hatte und auch Nando Rafael verletzt passen musste.

Star-Ausleihspieler Andrej Woronin, zuletzt zweimal aus dem Kader verbannt, saß immerhin wieder auf der Bank. Von dort musste der Ukrainer zusehen, wie nach einer Hereingabe von Andreas Beck sechs Minuten vor der Halbzeit Joselu für die Gäste den Ausgleich per Kopf erzielte. Woronin durfte erst ab der 86. Minute mitwirken.

Compper sieht die Gelb-Rote-Karte

Erheblich munterer begannen die zweiten 45 Minuten. Ein Freistoß von Fortuna-Profi Grabuschewski (48.) von der Strafraumgrenze konnte 1899-Torwart Tim Wiese mit einer Glanzparade gerade noch um den Pfosten drehen. Wenig später musste Hoffenheims Abwehrchef Compper den Rasen verlassen, nachdem er wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte sah.

Die Gäste ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und wären um ein Haar sogar in Führung gegangen. Doch der nach Zuspiel von Denis Streker plötzlich sträflich allein stehende Joselu (61.) traf aus Nahdistanz nur den Pfosten.

11. Spieltag

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Eintracht Frankfurt

2:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

SV Werder Bremen

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Hamburger SV

0:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Dortmund

1:3

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Bayer Leverkusen

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Hannover 96

2:4

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Borussia Mönchengladbach

2:4

zum Spielbericht

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Düsseldorf - Hoffenheim: Fortuna spielt trotz Überzahl nur remis" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Düsseldorf - Hoffenheim: Fortuna spielt trotz Überzahl nur remis" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige