fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Rode: "Immerhin kennt Löw schon mal meinen Namen"

25.10.2012, 11:47 Uhr | FUSSBALL.DE, sid

Nicht nur Eintracht Frankfurt hält große Stücke auf Sebastian Rode.  (Quelle: imago)

Nicht nur Eintracht Frankfurt hält große Stücke auf Sebastian Rode. (Quelle: imago)

Wie geht es mit Senkrechtstarter Sebastian Rode von Bundesligist Eintracht Frankfurt weiter? Der 22-jährige Mittelfeld-Star hat erneut angegeben, bald auch in der Nationalmannschaft für Furore sorgen zu wollen: "Die A-Nationalelf ist ein weiteres Ziel, das ich verfolge", sagte Rode der "Sport Bild". Dass Bundestrainer Joachim Löw ihn bereits als Kandidaten genannt habe, sei für ihn "eine Motivationsspritze", so der Mittelfeldspieler weiter.

Rode spiele eine "sehr, sehr gute Saison" und sei ein "interessanter Spieler für die Zukunft", hatte Löw Anfang Oktober bereits zur "Bild" gesagt. Auch das Auftreten von Rodes Teamkollegen Sebastian Jung imponiert dem DFB-Coach: "Mir gefällt die unheimliche Dynamik in ihrem Spiel. Es macht Spaß, den unbändigen Willen der Mannschaft zu sehen." Rode selbst sieht die Lobeshymnen bislang noch gelassen: "Klar macht mich das stolz, dass der Trainer immerhin schon mal meinen Namen kennt", sagte er. "Es gab aber noch keinen Kontakt."

Rode macht Vertragsverlängerung auch von Veh abhängig

Seinen Verbleib beim Aufsteiger, der mit Platz zwei das Überraschungsteam der Liga ist, macht Rode auch von dem Vertrag seines Trainers Armin Veh abhängig: "Mir ist wichtig, unter ihm zu arbeiten", sagte Rode, dessen Vertrag am Main noch bis 2014 läuft. "Ab 2014 ist, Stand jetzt, alles offen. Eintracht möchte mit mir verlängern. Ich sehe aber keinerlei Zeitdruck und gehe das ruhig an."

Ex-BVB-Fan Rode: "Mein Herz schlägt für die Eintracht"

Auch andere Top-Klubs wie Double-Sieger Borussia Dortmund sind längst an dem defensiven Mittelfeldspieler interessiert. Und das scheint ihm auch durchaus zu gefallen: "Der BVB ist zweimal Meister geworden. Das schmeichelt mir, wenn Interesse an mir besteht", sagte Rode der "Sport Bild".

Zudem gesteht der Frankfurter, dass er früher großer Dortmund-Fan war: "Ich habe als Kind natürlich in BVB-Bettwäsche geschlafen. Ich habe alle BVB-Spiele vor dem Fernseher verfolgt. Ich hatte die Trikots von Andy Möller, Matthias Sammer und Tomas Rosicky, meinem Vorbild. Mittlerweile bin ich natürlich objektiver geworden, und mein Herz schlägt für die Eintracht." Klar, dass der Tabellen-Zweite seinen Vertrag so schnell wie möglich verlängern will. Doch Rode sagt: "Für mich ist es wichtig, dass eine sportliche Zukunft in Frankfurt vorhanden ist. Ich verfolge meinen festen Karriereplan."

Rode: Frankfurts Vorbild sollte Hannover sein

Wie es nach der Saison weiterlaufe, müsse man aber erst einmal sehen. "Das mache ich von einigen Punkten abhängig", so das Frankfurter Talent weiter. Rode will in Frankfurt "international spielen". Deswegen fordert er: "Hannover macht es seit zwei, drei Jahren hervorragend vor. Frankfurt hat ähnliche Voraussetzungen. Von daher sollten wir auch mittelfristig dieses Ziel ausgeben."

Quelle: FUSSBALL.DE, sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode hat Nationalmannschaft im Sinn" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode hat Nationalmannschaft im Sinn" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige