fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

RWE-Fans verhöhnen verunglückte Polizisten

27.03.2013, 11:01 Uhr | FUSSBALL.DE, sid

Einige RWE-Fans enthüllen ein Plakat mit der Aufschrift: "Wer hoch fliegt, fällt auch tief! a.c.a.b." (Quelle: imago\Revierfoto)

Einige RWE-Fans enthüllen ein Plakat mit der Aufschrift: "Wer hoch fliegt, fällt auch tief! a.c.a.b." (Quelle: Revierfoto/imago)

Hooligans des Regionalligisten Rot-Weiss Essen sind auf geschmacklose Weise aus der Rolle gefallen. Die Krawallmacher verhöhnten während des Punktspiels bei 1. FC Köln II die Opfer des tödlichen Hubschrauber-Unfalls vergangene Woche am Berliner Olympiastadion durch ein Plakat mit einer pietätlosen Aufschrift und einer szenebekannten polizeifeindlichen Abkürzung.

Die Klubverantwortlichen distanzierten sich von den Geschehnissen. Ein Sprecher von RWE zeigte sich "entsetzt", Ermittlungen seien bereits eingeleitet.

"Ausgeprägtes Gefühl des Fremdschämens"

In einem offenen Brief, der auf der Klubhomepage veröffentlicht wurde, hieß es unter anderem: "Mit einem ausgeprägten Gefühl des Fremdschämens und daraus folgend großer Verärgerung haben wir am Samstag beim Spiel in Köln ein Transparent in unserem Fanblock wahrnehmen müssen. Ein Transparent, das in pietätloser und peinlicher Weise vielleicht keinen absichtlichen, so doch aber einen leicht herstellbaren Bezug zum Unglück eines Polizeihubschraubers in Berlin hatte. Die Aussagen des Plakates widersprechen den Werten von Rot-Weiss Essen in jeder Form und wir bedauern diese Entgleisung, die in unserem Fanblock stattfand, außerordentlich. Bei allen Angehörigen der Unfallopfer von Berlin sowie bei allen zu Recht Empörten möchten wir uns als Verein Rot-Weiss Essen in aller Form entschuldigen."

In der Stellungnahme stellte der Klub klar, dass die pietätlose Aktion nur von einigen RWE-Fans ausging. "MFSP – Manche Fans sind peinlich – möchte man rufen, wenn der ein oder andere Urheber des Transparents dies nicht sogar als Kompliment interpretieren würde. Wir bleiben aber bewusst beim „Manche“ statt das unreflektierte „Alle“ zu verwenden, da wir eben nicht alles und jeden über einen Kamm scheren wollen, sondern uns bewusst sind, dass wir eine vielschichtige und bunte Fanszene haben."

Zudem nannte der Regionalligist eine eigene Interpretierung der Abkürzung A.C.A.B. (Häufig mit der Bedeutung "All Cops are Bastards" - "Alle Polizisten sind Bastarde" bedacht). "Für uns heißt A.C.A.B. = Apodiktische Chaoten Argumentieren Bigott!", war auf der RWE-Website zu lesen.

Hubschrauber-Absturz in Berlin

Bei dem Hubschrauberunfall im Rahmen einer Großübung der Bundespolizei für Einsätze gegen Hooligans war vergangenen Donnerstag in Berlin ein Polizist ums Leben gekommen. Das Opfer war einer der Piloten. Zudem wurden mehrere weitere Personen verletzt, zwei davon schwer.


Quelle: FUSSBALL.DE, sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Fans von Rot-Weiss Essen verhöhnen verunglückte Polizisten" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Fans von Rot-Weiss Essen verhöhnen verunglückte Polizisten" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)