fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Marketing-Chef liegt tot neben Schusswaffe

22.11.2012, 16:29 Uhr | sid, FUSSBALL.DE

Das Drachenstadion des FC Porto.  (Quelle: imago)

Das Drachenstadion des FC Porto. (Quelle: imago)

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem portugiesischen Fußballmeister FC Porto und Dinamo Zagreb (3:0) wurden die Gastgeber von einem noch ungeklärten Todesfall geschockt. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten, wurde Portos 52-jähriger Marketing-Direktor Mesquita Alves sechs Stunden vor dem Anpfiff tot auf einer Toilette des "Drachenstadions" in Porto aufgefunden.

Neben dem Toten fand die Polizei, die mit den Ermittlungen begonnen hat, einen Revolver. Obwohl über die Hintergründe der Tat noch nichts Genaues bekannt ist, sprechen die Medien auf der iberischen Halbinsel bereits von einem Selbstmord-Drama. Alves wies laut portugiesischen Medien typische Kopfverletzungen nach Nutzung einer Schusswaffe auf.

Quelle: sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"FC Porto: Marketing-Chef Mesquita Alves tot auf Stadiontoilette entdeckt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "FC Porto: Marketing-Chef Mesquita Alves tot auf Stadiontoilette entdeckt" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Aktuelle News

FCB-Doc schlägt Alarm
"Schweinsteiger bräuchte sechs Wochen Pause"

Für die Stars wird laut Müller-Wohlfahrt die Zeit knapp.

mehr
Problemzone rechts hinten
Das sind die Kandidaten für die Lahm-Nachfolge

Wer wird neuer Rechtsverteidiger?

mehr
Weitere Neue möglich
Bayern-Sportvorstand Sammer schlägt Alarm

Personell könnte sich noch etwas tun.

mehr
 (Quelle: abc)