fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Klare Auswärtssiege für Düsseldorf und Paderborn

03.03.2012, 15:47 Uhr

Die Düsseldorfer Tobias Levels (li.) bejubelt mit Maximilian Beister dessen Treffer zum 0:2. (Quelle: dpa)

Die Düsseldorfer Tobias Levels (li.) bejubelt mit Maximilian Beister dessen Treffer zum 0:2. (Quelle: dpa)

Mit einem Schützenfest hat sich Fortuna Düsseldorf im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach sechs Spielen ohne Sieg gewannen die Rheinländer beim abstiegsbedrohten Karlsruher SC dank eines Galaauftritts mit 5:0 (2:0) und rückten mit dem ersten Dreier 2012 zumindest vorübergehend auf den Relegationsplatz vor.

Oliver Fink (10. Minute) und Maximilian Beister (16.) brachten die Fortuna früh in Führung. Ken Ilsö (49.), Sascha Rösler mit seinem 12. Saisontor (54.) und Kapitän Andreas Lambertz (76.) machten den Erfolg vor 16.419 Zuschauern perfekt. Der KSC verpasste die Wiedergutmachung für das 1:2 beim FSV Frankfurt und steckt nach der hilflosen Vorstellung auf dem vorletzten Tabellenplatz fest.

Fortuna nutzt Chancen eiskalt

Die Gastgeber begannen zwar stärker als die Fortuna, doch die nutzte gleich ihre erste Chance zum frühen 0:1, als Fink aus kurzer Distanz einschoss. Vor der Pause kam Karlsruhe trotz Beisters 0:2 noch einmal besser ins Spiel. Doch Ilsö und Rösler zogen den Badenern in der zweiten Hälfte endgültig den Zahn. Lambertz' herrlicher Fernschuss zum 0:5 krönte die starke Leistung der Fortuna.

Foto-Show im Überblick
Foto-Show: die besten Bilder des 24. Spieltags
4 von 18 Bildern

SCP weiter im Aufstiegs-Rennen

Der SC Paderborn hat unterdessen seine imposante Erfolgsbilanz ausgebaut und behält den Aufstieg im Visier. Durch ihren 3:0 (0:0)-Sieg bei Alemannia Aachen kletterten die Ostwestfalen vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Vor 15.071 Zuschauern in Aachen waren Matthew Taylor (55./61.) mit einem Doppelpack und Enis Alushi (89.) für Paderborn erfolgreich. Die Gastgeber mussten die Partie nach Platzverweisen gegen Albert Streit (Gelb-Rot/74.) und Seyi Olajengbesi (Rot/78.) dezimiert beenden.

Top-Torjäger verletzt

Einziger Wehrmutstropfen für die Ost-Westfalen war die Jochbeinverletzung bei Torjäger Nick Proschwitz, der früh durch Doppel-Torschütze Taylor ersetzt wurde.

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Fortuna zurück in der Erfolgsspur" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Fortuna zurück in der Erfolgsspur" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige