fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Erster Heimpunkt für die SpVgg

27.10.2012, 19:32 Uhr | sid

Neuling SpVgg Greuther Fürth hat den historischen ersten Heimpunkt in der Bundesliga erkämpft, rutschte aber dennoch auf den letzten Tabellenplatz ab. Am neunten Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Mike Büskens gegen Werder Bremen zu einem 1:1 (1:1) und erzielte dabei durch Edu (8. Minute) auch den ersten Bundesliga-Heimtreffer nach 368 Minuten.

Nils Petersen traf zum Ausgleich für Werder. Bremen verpasste es, erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge einzufahren und steht weiter im Tabellenmittelfeld.

Sokratis lässt Edu entwischen

Vor 18.000 Zuschauern war Fürth trotz der schwarzen Heimserie zu Beginn das aktivere Team. Die Gastgeber schnürten Bremen in den ersten Minuten phasenweise ein und nutzten gleich die erste Chance zur Führung. Zoltan Stieber spielte den Ball von der linken Seite scharf in die Mitte, wo Werder-Verteidiger Sokratis den Brasilianer Edu in seinem Rücken übersah. Der Südamerikaner schob aus kurzer Distanz ein. In der Folge konzentrierte sich Fürth auf die Defensive, störte auch mit kleinen Fouls den Spielfluss der Bremer und hielt diese erfolgreich vom eigenen Tor fern.

Zum Nachlesen Greuther Fürth - Bremen im Live-Ticker

Erst gegen Mitte der ersten Hälfte arbeitete sich Werder besser ins Spiel. Kevin de Bruyne (24.), Petersen (28.) und Marko Arnautovic (29.) vergaben jedoch gute Chancen für die immer stärkeren Bremer. In der 34. Minute war Werder erneut nah am Ausgleich, eine Flanke von Theodor Gebre Selassie klatschte jedoch nur auf die Latte. Eine scharfe Flanke von Arnautovic vollendete Petersen schließlich per Kopf zum Ausgleich für die nun drückend überlegenen Bremer.

Grün rettet für die SpVgg

Auch in der zweiten Hälfte waren die Gäste das klar spielbestimmende Team, ließen vereinzelt aber immer wieder Konter der Fürther zu, die sich dabei jedoch wenig zielstrebig zeigten und meist zu kompliziert spielten. Erst in der 59. Minute sahen die Zuschauer die nächste Großchance. Eljero Elia spielte Petersen frei, der scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am Fürther Torwart Max Grün, der auch Arnautovics Nachschuss abwehrte.

Gegen Mitte der zweiten Hälfte konnten sich die Gastgeber befreien und kamen zu guten Chancen. In der 66. Minute kam Edgar Prib im Strafraum im Zweikampf mit Werder-Torwart Sebastian Mielitz zu Fall, Schiedsrichter Tobias Stieler verweigerte jedoch den Strafstoß. Nur zwei Minuten später setzte der aufgerückte Innenverteidiger Thomas Kleine eine Stieber-Flanke aus aussichtsreicher Position am Bremer Tor vorbei.

9. Spieltag

FC Augsburg

-

Hamburger SV

0:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Dortmund

0:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Eintracht Frankfurt

2:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Bayer Leverkusen

1:2

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:3

zum Spielbericht

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Fürth - Bremen: Erster Heimpunkt für die SpVgg" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Fürth - Bremen: Erster Heimpunkt für die SpVgg" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr