fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Eberl rudert nach Favre-Schelte zurück

29.10.2012, 10:56 Uhr | FUSSBALL.DE

Bei Borussia Mönchengladbach blicken Max Eberl und Co. wieder positiv in die Zukunft.  (Quelle: imago)

Bei Borussia Mönchengladbach blicken Max Eberl und Co. wieder positiv in die Zukunft. (Quelle: imago)

Das war ein Sieg für die Moral: Borussia Mönchengladbach hat in Hannover einen 0:2-Rückstand aufgeholt und das Spiel bei den zuvor in 22 Heimspielen ungeschlagenen 96ern noch mit 3:2 gewonnen. Gute Laune also bei den Gladbachern - nun auch wieder zwischen den Verantwortlichen. Nachdem Sportdirektor Max Eberl zuletzt Trainer Lucien Favre öffentlich angezählt hatte, geht der Manager nun auf Schmusekurs. "Es gibt keinen Zwist", sagte Eberl in einem Interview im WDR. "Wir wollen beide den größtmöglichen Erfolg für unseren Arbeitgeber."

"Wir genießen, was heute passiert ist. Die Mannschaft hat eine überragende Reaktion gezeigt. Das kann einen richtigen Schub geben", ergänzte er.

"Auszeichnung für unsere Arbeit"

Seine Aussagen zum Konflikt mit Favre relativierte Eberl. "Es war keine Kritik am Trainer, der natürlich nach den Abgängen von unseren Top-Spielern enttäuscht war", erklärte der 39-Jährige. "Die wechselten übrigens zu den besten beiden Klubs Deutschlands, was ja auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit ist. Unser Trainer war enttäuscht, wieder bei Null anfangen zu müssen. Ich sage, wir fangen nicht bei Null an, sondern haben eine gute Basis und müssen uns nun einer neuen Herausforderung stellen."

Im Sommer hatten Marco Reus (Dortmund) und Verteidiger Dante (FC Bayern) den Klub nach einer überragenden Saison verlassen. Nach einem verkorksten Saisonstart ist die Borussia mit zwölf Punkten mittlerweile Bundesliga-Neunter.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Gladbach: Eberl rudert nach Favre-Schelte zurück" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Gladbach: Eberl rudert nach Favre-Schelte zurück" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige