fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Club überrascht in Gladbach

15.09.2012, 19:32 Uhr | sid

Timm Klose (re.) trifft zum 1:0 für den Club. (Quelle: dpa)

Timm Klose (re.) trifft zum 1:0 für den Club. (Quelle: dpa)

Borussia Mönchengladbach hat die Generalprobe für den Europa-League-Auftakt bei AEL Limassol verpatzt. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre unterlag dem 1. FC Nürnberg mit 2:3 (1:2) und kassierte die erste Heimniederlage in der Bundesliga seit dem 24. März. Timm Klose (17.), Timmy Simons (25.) und Hiroshi Kiyotake (55.) sorgten mit ihren Toren dafür, dass sich die Nürnberger mit nun sieben Punkten erst einmal in der Spitzengruppe festgesetzt haben.

Luuk de Jong mit seinem ersten Treffer im Borussia-Trikot (45.) und Granit Xhaka (53.) hatten für den fünfmaligen deutschen Meister, der vier Zähler auf dem Konto hat, zwischenzeitlich ausgeglichen.

Kiyotake bereitet vor

Vor 52.195 Zuschauern im Borussia-Park begannen die Gäste mit dem 1:1 gegen Meister Borussia Dortmund im Rücken mit viel Selbstbewusstsein. In der Defensive stand die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking in der Anfangsphase sehr sicher, die Gladbacher suchten vergeblich nach Lücken.

Aber auch das Offensivspiel des FCN konnte sich sehen lassen. Immer wieder setzten die Gäste Nadelstiche. Der Lohn für die konzentrierte Leistung in der ersten halben Stunde war die Führung durch Klose. Der Innenverteidiger verlängerte einen Freistoß des erneut starken Japaners Kiyotake unhaltbar für Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen per Kopf ins Netz. Acht Minuten später leistete erneut Kiyotake die Vorarbeit, als Simons einen Eckball des offensiven Mittelfeldspielers aus fünf Metern einköpfte. Es war bereits das dritte Nürnberger Tor nach einem Eckball in dieser Saison.

Schäfer pariert gegen de Jong

Erst danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Favre zog den Schweizer Nationalspieler Xhaka nach dem 0:2 hinter die einzige Spitze de Jong vor, Tolga Cigerci rückte auf die Position neben Havard Nordtveit vor der Abwehr. Die Umstellung tat dem Spiel der Borussia gut, der Druck auf Nürnberg wurde größer. Besonders Patrick Herrmann sorgte mit seinen Vorstößen über die rechte Außenbahn immer wieder für Gefahr.

Foto-Show im Überblick
Foto-Show: Der 3. Spieltag in Bildern
4 von 18 Bildern

In der 37. Minute bot sich de Jong die erste große Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Eine Direktabnahme des Niederländers lenkte FCN-Torhüter Raphael Schäfer an den Innenpfosten (37.). Kurz vor der Pause traf der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte nach schönem Herrmann-Zuspiel dann doch noch.

De Jong mit spektakulärem Seitfallzieher

Nach dem Wechsel kamen die Gäste zunächst zwar erneut besser ins Spiel, doch Gladbach schlug eiskalt zu. Xhaka verwertete eine sehenswerte Vorarbeit von Herrmann mit einem leicht abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Doch die Gäste zeigten sich in der nun temporeichen Begegnung nur kurz geschockt.

Zwei Minuten nach dem Gegentreffer vollendete Kiyotake eine schöne Einzelleistung zur erneuten Führung. In der 87. Minute verpasste de Jong die große Chance zum Ausgleich, sein spektakulärer Seitfallzieher landete aber erneut nur am Pfosten. Bei Gladbach überzeugten Herrmann und Xhaka, bei Nürnberg verdienten sich Kiyotake und Mak die besten Noten.

3. Spieltag

FC Augsburg

-

VfL Wolfsburg

0:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Bayer Leverkusen

3:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FSV Mainz 05

3:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Nürnberg

2:3

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Fortuna Düsseldorf

0:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

FC Schalke 04

0:2

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

5:3

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Hamburger SV

3:2

zum Spielbericht

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Gladbach - Nürnberg: Club überrascht in Gladbach" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Gladbach - Nürnberg: Club überrascht in Gladbach" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige