fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Hannover 96 legt Vertragsgespräche mit Slomka auf Eis

12.11.2012, 11:21 Uhr | FUSSBALL.DE

Hannover 96 hat die Gespräche mit Mirko Slomka vorerst abgebrochen.  (Quelle: imago)

Hannover 96 hat die Gespräche mit Mirko Slomka vorerst abgebrochen. (Quelle: imago)

Ende letzter Woche sah es noch so aus, als wäre die Vertragsverlängerung von Mirko Slomka bei Hannover 96 über das Jahr 2013 hinaus reine Formsache.  Doch nach dem furiosen 4:2-Sieg in Stuttgart sieht die Sache plötzlich ganz anders aus. Der Bundesligist hat die Gespräche über die Vertragsverlängerung mit seinem Trainer auf Eis gelegt.

"Diese Woche wird es keinen Vertragsabschluss geben", zitiert der "kicker" 96-Manager Jörg Schmadtke. "Bis Ende der Hinrunde" werde nicht weiter gesprochen, bekräftigte Hannovers Vorstandsboss Martin Kind die Aussage. Damit setzt der Verein den Vorstellungen Slomkas, noch "vor Weihnachten"  eine Entscheidung herbeiführen zu wollen, ein klares Ende. 

Doppelszenario droht

Mehr noch:  Nach "kicker"-Informationen sollen die Klubbosse Slomka ein Ultimatum für eine endgültige Entscheidung  gestellt haben, das allerdings doch noch vor Weihnachten liegt. Die Rede ist vom 20. Dezember. "Spätestens in der Weihnachtszeit würden wir ein Doppelszenario entwickeln", so Schmadtke. Das heißt: Neben der Personalie  Slomka prüfen die Niedersachsen weitere Optionen.   

Das legt nahe, dass die Differenzen zwischen dem ambitionierten Slomka, dem ja bereits Kontakte nach München nachgesagt wurden, und den 96-Verantwortlichen größer sind, als zunächst angenommen. 

Meinungen gehen auseinander

Denn laut Kind liegt ein weitgehend endverhandelter Kontrakt vor. Und bei den offenen Punkten handele es sich laut 96-Verhandlungsführer Schmadtke nicht um K.-o.-Details. Das allerdings sieht Slomka anders. "Es ist kein unterschriftsreifer Vertrag vorhanden. Es ist nicht so, dass wir einen Vertrag zusammengestellt haben, der beide Seiten befriedigt", bekannte  Slomka nach dem Stuttgart-Spiel am "Sky"-Mikrofon. 

Hintergrund: Slomka hatte Hannover zuletzt zappeln lassen, davor hatte der Verein die Vertragsgespräche zweimal vertagt. Nun kann andere Optionen prüfen. So gilt er in Wolfsburg als möglicher Nachfolger Magaths auf den Cheftrainerposten, auch zählt er zu den möglichen Heynckes-Nachfolgern in München.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Hannover 96 legt Vertragsgespräche mit Mirko Slomka auf Eis" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Hannover 96 legt Vertragsgespräche mit Mirko Slomka auf Eis" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige