fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Hannover 96 lässt Fans für Pyrotechnik zahlen

16.01.2013, 11:19 Uhr | FUSSBALL.DE

Fans von Hannover 96 zündeten beim DFB-Pokalspiel gegen Dynamo Dresden Pyrotechnik. (Quelle: imago/osnapix )

Fans von Hannover 96 zündeten beim DFB-Pokalspiel gegen Dynamo Dresden Pyrotechnik. (Quelle: imago/osnapix )

Hannover 96 bittet seine Fans zur Kasse: Weil der Klub zuletzt für das Abbrennen von Pyrotechnik mit einer Strafe von 70.000 Euro belegt wurde, müssen die Anhänger der Roten nun einen deutlichen Preisaufschlag hinnehmen. "Wir sollen immer Strafen zahlen und das Maul halten", schimpfte 96-Boss Martin Kind in der "Bild". "So geht es nicht weiter."

Statt 31 Euro kostet die Karte für das Europapokal-Heimspiel gegen Anschi Machatschkala jetzt 36 Euro. Damit wolle man "ein Zeichen setzen", so Kind. Während des DFB-Pokalspiels gegen Dynamo Dresden (5:4 n.E.) waren auf beiden Seiten Feuerwerkskörper gezündet worden.

Protest gegen "Kollektiv-Strafe"

Fanklubs und Ultras sind bestürzt über die Maßnahme der Vereinsführung. Denn der Zuschlag gilt nur für den Fanblock der Nordkurve. Dort sitzen bzw. stehen die treusten Fans der Niedersachsen. Der Fan-Dachverband "Rote Kurve" veröffentlichte umgehend eine Erklärung, um gegen die "Kollektiv-Strafe" zu protestieren. Ein gesamter Block könne "nicht für das (Fehl-)Verhalten einzelner Stadionbesucher bestraft werden", heißt es dort.

Foto-Show im Überblick
Die Legenden von Hannover 96
4 von 13 Bildern

Die Maßnahme widerspreche den Bestrebungen um das Sicherheitspapier der DFL, so der Fanverband. Man habe ursprünglich die täterorientierte Aufklärung intensivieren und Automatismen, die Fan-Gruppierungen in ihrer Gesamtheit bei Fehlverhalten einzelner bestrafen, vermeiden wollen.

"Geldstrafen an die Verursacher weitergeben"

Es ist nicht das erste Mal, dass Hannover 96 Geldstrafen an seine Fans weitergibt. Ende 2011 wurde ein Anhänger, der im Stadion nachweislich Pyrotechnik abgebrannt hatte, aufgefordert, die verhängte Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro zu begleichen. "Dieses Vorgehen ist nach meiner Auffassung alternativlos", hatte 96-Präsident Kind damals erklärt. "Wir werden auch künftig die ermittelten Täter zur Rechenschaft ziehen und vom DFB oder von der UEFA ausgesprochene Geldstrafen an die Verursacher weitergeben."

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Hannover 96: Strafe für Pyrotechnik zahlen die Fans" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Hannover 96: Strafe für Pyrotechnik zahlen die Fans" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige