fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

De Bruyne entschuldigt sich

18.10.2012, 09:56 Uhr | FUSSBALL.DE

Kevin De Bruyne musste sich bei seiner Rückkehr nach Bremen etlichen Fragen stellen. (Quelle: imago)

Kevin De Bruyne musste sich bei seiner Rückkehr nach Bremen etlichen Fragen stellen. (Quelle: imago)

Seine Kritik war deftig, das "Sorry" kam eher halbherzig: Werder Bremens belgischer Jung-Star Kevin De Bruyne hat sich bei seiner Rückkehr für seine umstrittenen Interview-Aussagen vor der Länderspielreise entschuldigt. "Vielleicht war es dumm, das so zu sagen", zitiert die "Kreiszeitung Syke" den 21-Jährigen. De Bruyne hatte gegenüber einer belgischen Zeitung über Deutschland und über seinen jetzigen Verein gemeckert.

Er "vermisse die Wärme und Atmosphäre" seines Ex-Klubs KRC Genk, hatte der Youngster erklärt, sich über die Mentalität der Deutschen beklagt und außerdem betont, nicht die deutsche Sprache lernen zu wollen.

"Ich habe kein Problem mit den Deutschen"

Diese Aussagen relativierte er nun: "Es ist doch normal, seine Freunde und seine Familie zu vermissen. Am Anfang ist es nicht einfach, sich zurechtzufinden“, sagte De Bruyne. "Ich habe kein Problem mit den Deutschen. Ich lerne auch Deutsch und verstehe schon 90 Prozent."

Lob für die Kollegen

Auch bei der Kritik an der Atmosphäre in der Mannschaft will die Leihgabe des FC Chelsea falsch verstanden worden sein. "Ich bin vor Spielen mit Nils Petersen auf einem Zimmer. Er ist ein toller Junge", erklärte er. "Das Team steht hinter mir." Der Begriff der "Werder-Familie" gelte "nur für die Menschen von hier“, hatte De Bruyne zuvor erklärt.

Trotz seiner Entschuldigung rechnet er mit Reaktionen der Bremer Fans beim kommenden Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach. "Ich kann verstehen, dass sie ein bisschen sauer sind", meinte er. "Vielleicht pfeifen am Samstag auch einige. Aber ich stehe zu den Fans, und ich hoffe, dass sie auch zu mir stehen werden. Ich werde auf dem Platz mein Bestes geben."

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Kevin De Bruyne: Entschuldigung an Fans und Werder Bremen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Kevin De Bruyne: Entschuldigung an Fans und Werder Bremen" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)