Spielbericht | 07.10.2019 | 10:24

Abwärtstrend bei SG Trebur-Astheim

Zum Spiel

    KLA Groß-Gerau: SV 07 Raunheim – SG Trebur-Astheim, 2:1 (0:0), Raunheim

    Das Auswärtsspiel brachte für den SG Trebur-Astheim keinen einzigen Punkt – der SV 07 Raunheim gewann die Partie mit 2:1. Begeistern konnte der SV 07 Raunheim bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

    Jacob Nies musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Yannik Fuchs weiter. Beim SG Trebur-Astheim kam Martin Draxel für Andre Muders ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (31.). Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 49. Minute versenkte Draxel den Ball im Tor des SV 07 Raunheim. Ilyass Simouh beförderte das Leder zum 1:1 des Heimteams in die Maschen (58.). Dass die Mannschaft von Coach Kurt heil in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Yunus Kurnaz, der in der 78. Minute zur Stelle war. Am Ende verbuchte der SV 07 Raunheim gegen den SG Trebur-Astheim einen Sieg.

    Die bisherige Spielzeit des SV 07 Raunheim ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV 07 Raunheim verbuchte insgesamt sechs Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der SV 07 Raunheim nun auf dem dritten Platz steht.

    Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der SG Trebur-Astheim deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist der Gast in diesem Ranking auf. Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt das Team von Trainer Ralph Auth den achten Platz in der Tabelle ein. Nächster Prüfstein für den SV 07 Raunheim ist der AC Italia Groß-Gerau auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Der SG Trebur-Astheim misst sich zur selben Zeit mit der Zweitvertretung von SV 07 Geinsheim.