Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 01.09.2019 | 19:41

FC Nienburg II bleibt Schießbude der 2.Kreisklasse Nord Nienburg

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine automatisch generierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur automatisch generierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
WeiterAbbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
MeldenAbbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

2.Kreisklasse Nord Nienburg: FC Nienburg II – SV Linsburg I, 0:9 (0:4), Nienburg (Weser)

SV Linsburg I feierte am Sonntag in Nienburg (Weser) einen 9:0-Kantersieg. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Linsburg I heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Tobias Bilgin musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Ilyas Bilek weiter. Für den Führungstreffer von SV Linsburg I zeichnete Soeren Rätzer verantwortlich (29.). Mit einem schnellen Doppelpack (37./42.) zum 3:0 schockte Rafal Kamil Gruszczynski die Zweitvertretung von FC Nienburg. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Peleng Yasar, der noch im ersten Durchgang Abdel-Halim Raid für Hejar Felah Zeido brachte (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Lukas Brockmann den Vorsprung von SV Linsburg I auf 4:0 (44.). Der Gast hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Das Team von Coach Michael Bluoss baute die Führung aus, indem Gruszczynski zwei Treffer nachlegte (46./58.). Für das 7:0 und 8:0 war Andre Buckwitz verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (59./68.). Rätzer überwand den gegnerischen Schlussmann zum 9:0 für SV Linsburg I (70.). Schließlich war auch der Torrausch von SV Linsburg I vorbei und FC Nienburg II in Einzelteile zerlegt.

8:26 – das Torverhältnis von FC Nienburg II spricht eine mehr als deutliche Sprache. In der Defensivabteilung des Heimteams knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt.

SV Linsburg I machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem sechsten Platz. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist FC Nienburg II zu SG Wendenborstel I, gleichzeitig begrüßt SV Linsburg I die Reserve von SC Haßbergen auf heimischer Anlage.

Melden

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter