Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 21.10.2019 | 10:06

BSV 68 hält die Null fest

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine automatisch generierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur automatisch generierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
WeiterAbbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
MeldenAbbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

Landesklasse Mitte: BSV 68 Sebnitz – VfL Pirna-Copitz 07 2., 2:0 (0:0), Sebnitz

Für VfL Pirna-Copitz 07 2. endete das Auswärtsspiel gegen die BSV 68 Sebnitz erfolglos. Der Gastgeber gewann 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die BSV 68 Sebnitz die Nase vorn.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Bei der BSV 68 Sebnitz kam zu Beginn der zweiten Hälfte Johannes Henke für Alexander Pfeiffer in die Partie. 97 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Mannschaft von Coach Sebastian Rummler schlägt – bejubelten in der 47. Minute den Treffer von Tom Schulze zum 1:0. Jakob Kurt Hille, der von der Bank für Schulze kam, sollte für neue Impulse beim BSV 68 sorgen (61.). Hille stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für die BSV 68 Sebnitz her (87.). Am Ende verbuchte Sebnitzer gegen VfL Pirna-Copitz 07 2. einen Sieg.

Die BSV 68 Sebnitz machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang zehn wieder. Der BSV 68 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und vier Pleiten.

Wo bei VfL Pirna-Copitz 07 2. der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Trotz der Niederlage fiel der Gast in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz zwölf. Nun musste sich die Elf von Holger Weinhold schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Am Sonntag muss die BSV 68 Sebnitz beim SV Lichtenberg ran, zeitgleich wird VfL Pirna-Copitz 07 2. vom Hainsberger SV in Empfang genommen.

Melden

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter