fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Löw: "Wir haben allerhöchste Ansprüche"

13.08.2013, 18:22 Uhr | t-online.de

Bundestrainer Joachim Löw nimmt seine Profis in die Pflicht.  (Quelle: dpa)

Bundestrainer Joachim Löw nimmt seine Profis in die Pflicht. (Quelle: dpa)

Aus Mainz berichtet Johann Schicklinski

Auf dem ersten offiziellen Pressetermin der WM-Saison 2013/2014 hat Joachim Löw keinen Zweifel daran gelassen, was er von seiner Mannschaft in den nächsten Wochen und Monaten erwartet: "Das allererste Ziel ist ganz klar, die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien schnellstmöglich klar zu machen, und zwar als Gruppenerster", sagte der Bundestrainer mit Blick auf die anstehenden WM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft im September und Oktober.

Seine Spieler nahm der DFB-Coach deshalb einen Tag vor dem Testspiel gegen Paraguay in Kaiserslautern (am Mittwoch ab 20.30 im Live-Ticker bei FUSSBALL.DE) in die Pflicht. "Sie müssen alles investieren. Die Leistungsfähigkeit und der Wille meiner Mannschaft müssen maximal sein", sagte Löw.  "Wir haben allerhöchste Ansprüche."

"Weltmeisterschaft des Willens"

Wenn sein Team nicht bereits jetzt anfange, in allen Bereichen an sein Limit zu gehen, wäre die Mission WM-Titel im nächsten Jahr aussichtslos, argumentierte der 53-Jährige: "Es wird eine Weltmeisterschaft des Willens und der Durchsetzungsfähigkeit. Deshalb müssen wir gewappnet sein."

Im taktischen Bereich will Löw das Hauptaugenmerk in den nächsten knapp zehn Monaten auf mehr Konstanz legen. "Wir hatten viele tolle Spiele, aber auch zahlreiche, in denen wir unter unseren Möglichkeiten geblieben sind", sagte der Bundestrainer. "Diese Schwankungen gehen in Zukunft nicht mehr."

"Defensive muss stabiler werden"

Insbesondere die in den WM-Qualifikationsspielen gegen Schweden (4:4) und in Österreich (2:1) wacklige Abwehr soll in Zukunft sicherer stehen. "Ich liebe es zwar, offensiv zu spielen", sagte Löw, ergänzte aber sogleich: "Die Defensive muss stabiler werden. Wir haben zu viele Gegentore zugelassen." Genau diese Balance strebt der DFB-Coach mit seiner Elf an, weiß aber auch: "Dieses Gleichgewicht herzustellen ist das Schwierigste, was es gibt."

Einen Vorgeschmack auf das Turnier in Südamerika soll das Match gegen Paraguay liefern. "Wir haben uns bewusst für diesen Gegner entschieden, nachdem wir zuletzt hauptsächlich gegen europäische Mannschaften gespielt haben", sagte Löw. Von dem Spiel gegen die Elf um den früheren Bayern-Profi Roque Santa Cruz erhofft sich Löw einen ersten Lerneffekt für seine Spieler. "Südamerikanischer Fußball ist nicht mehr nur Samba, sondern auch Härte. Da geht es zur Sache", sagte er. "Sie werden gut verteidigen und eine körperliche Präsenz an den Tag legen, die meine Mannschaft kennenlernen soll."

Kein Familienurlaub mehr

Auch abseits des Platzes versuchen Löw und sein Stab derweil, die Weichen für ein erfolgreiches Turnier zu stellen.  Der Coach erwägt einen Verzicht auf den traditionellen einwöchigen Familienurlaub für die Nationalspieler. "Es ist eine Überlegung, dass wir uns vor der WM 2014 von allen Ablenkungen befreien, um uns ganz auf das Turnier konzentrieren zu können", sagte der Bundestrainer. Fix seien die Gedankenspiele aber noch nicht. Seit 2006 hatten die Turniervorbereitungen der DFB-Auswahl stets mit einer Regenerationswoche mit Familien auf Sardinien, Sizilien oder Mallorca begonnen.

Quelle: t-online.de

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Nationalmannschaft: Joachim Löw nimmt DFB-Verteidiger in die Pflicht" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Nationalmannschaft: Joachim Löw nimmt DFB-Verteidiger in die Pflicht" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Anzeige



Anzeige