fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Özil und Klose raus, Holtby rein

12.11.2012, 16:11 Uhr | dpa

Mesut Özil (li.) und Miroslav Klose sind gegen die Niederlande nicht dabei.  (Quelle: imago)

Mesut Özil (li.) und Miroslav Klose sind gegen die Niederlande nicht dabei. (Quelle: imago)

Mesut Özil und Miroslav Klose haben in letzter Minute ebenfalls für den Länderspiel-Klassiker gegen die Niederlande abgesagt und damit den Bundestrainer in extreme Personalnöte gestürzt. Joachim Löw wird am Mittwochabend in Amsterdam (ab 20.15 Uhr im FUSSBALL.DE Live-Ticker) nach dem kurzfristigen Ausfall von insgesamt sechs etablierten Kräften zu einigen Experimenten gezwungen sein.

Spielmacher Özil, der am Sonntagabend noch beim 2:1-Sieg von Real Madrid bei UD Levante im Einsatz war, sagte seine Teilnahme am letzten Länderspiel des Jahres wegen muskulärer Probleme ab. Torjäger Klose muss wegen einer Grippe passen.

Nach dem Dortmunder Sven Bender und dem Frankfurter Neuling Sebastian Jung nominierte Löw den Schalker Mittelfeldmann Lewis Holtby nach, der eigentlich ein Testspiel mit der U 21-Auswahl des DFB gegen die Türkei bestreiten sollte. Holtby bestritt im A-Team des DFB bislang zwei Länderspiele. Der ersatzgeschwächte Kader umfasst insgesamt 19 Akteure.

WM 2014 - Nationalmannschaft
Sturmproblem: Schlägt Podolskis Stunde?

Nach Kloses Ausfall steht kein echter Angreifer im Klassiker gegen Holland zur Verfügung: Spiele Bundestrainer und stelle deine eigene Startelf auf. zur Wunschelf

Etliche Stammkräfte fehlen

Schon am Sonntag war Löw von einer ersten Absagewelle getroffen worden. Der Bundestrainer muss gegen die Holländer auch auf die Bayern-Profis Bastian Schweinsteiger (Virusinfekt), Toni Kroos (Magen-Darm-Probleme) und Jerome Boateng (Muskelfaserriss) verzichten. Der Dortmunder Abwehrspieler Marcel Schmelzer musste seinen geplanten Länderspiel-Einsatz wegen einer Fußprellung stornieren. Schon vor dem Wochenende stand der Verzicht auf Sami Khedira (Real Madrid) und Holger Badstuber (Bayern München) fest, die nach muskulären Verletzungen im Aufbautraining sind.

Löw muss somit zum Jahresabschluss auf gleich sechs Akteure verzichten, die zuletzt beim historischen 4:4 gegen Schweden in der Startformation gestanden hatten. Insbesondere im Mittelfeld wird der Bundestrainer improvisieren müssen. Neben Rechtsverteidiger Jung, der als erster Akteur "ein bisschen aufgeregt" im Teamhotel in Amsterdam eincheckte, könnte auch der Schalker Roman Neustädter im defensiven Mittelfeld sein Länderspiel-Debüt feiern.

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Nationalmannschaft: Schalkes Lewis Holtby für das Holland-Spiel nachnominiert" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Nationalmannschaft: Schalkes Lewis Holtby für das Holland-Spiel nachnominiert" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 
Gr. A
 
Gr. B
 
Gr. C
 
Gr. D
 
Gr. E
 
Gr. F
 
Gr. G
 
Gr. H
 
Achtelfinale
 
Viertelfinale
 
Halbfinale
 
Spiel um Pl. 3
 
Finale
 
 (Quelle: abc)
 (Quelle: DFB)