fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Wird Raul Pep Guardiolas Co-Trainer?

20.01.2013, 10:53 Uhr | FUSSBALL.DE

Raul und Guardiola kennen sich aus der spanischen Nationalmannschaft. (Quelle: imago\coloorsport)

Raul und Guardiola kennen sich aus der spanischen Nationalmannschaft. (Quelle: coloorsport/imago)

Der FC Bayern München ist mit dem 2:0 über Greuther Fürth erfolgreich in die Rückrunde gestartet und auf dem besten Weg zur 23. deutschen Meisterschaft. Doch nicht der gelungene Auftakt ins neue Jahr ist das vorherrschende Thema an der Säbener Straße. Nach der Verpflichtung von Josep Guardiola wird hauptsächlich über dessen neuen Co-Trainer spekuliert. In Spanien wird die Real-Legende Raul ins Gespräch gebracht. Auch über den Namen Effenberg wird spekuliert. Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist sauer.

"Wir sollten uns jetzt schnell wieder um die Meisterschaft, Champions League und DFB-Pokal kümmern. Wer bei uns nächste Saison die Bälle aufpumpt und die Eckfahnen trägt, ist mir jetzt sowas von egal, sagte Hoeneß in der "ARD-Sportschau".

Foto-Show im Überblick
Foto-Show: Alle Trainer des FC Bayern
4 von 21 Bildern

Spanische Medien bringen Raul ins Gespräch

Am Samstagabend hatte der spanische öffentlich-rechtliche TV-Sender "TVE" und der Radiosender "RNE" berichtet, dass Raul ab 1. Juli neuer Co-Trainer in München werden könnte. Raul und Guardiola spielten beide für die spanische Nationalmannschaft und pflegen ein freundschaftliches Verhältnis.

Laut Guardiola-Biograf Gillem Balague habe Raul Guardiola von der Bundesliga vorgeschwärmt. Der 35-Jährige, der derzeit seine Karriere in Katar bei Al-Sadd ausklingen lässt, kennt die Bundesliga gut. Er spielte von 2010 bis 2012 für den FC Schalke 04. Am 31. Juni lüft sein Vertrag bei Al-Sadd aus.

Foto-Show im Überblick
Die Karriere von Pep Guardiola in Bildern
4 von 16 Bildern

Schon am Mittwoch hatte die spanische Tageszeitung "Sport" über Raul diskutiert. Entspechende Spekulationen wurden allerdings von den beiden Beratern Gines Carvajal und Josep Maria Orobitg sofort zurückgewiesen.

Gerüchte um Stefan Effenberg

Auch Stefan Effenberg wurde als möglicher Assistent ins Gespräch gebracht. Auf die Personalie angesprochen verkündete Hoeneß gegenüber LIGA total!: "Darum kümmere ich mich überhaupt nicht. Das ist Sache von Matthias Sammer – zusammen mit Pep Guardiola und Karl-Heinz Rummenigge, das alles zu klären. Bei den Gesprächen, bei denen ich dabei war, war klar, dass Pep Guardiola zwei Leute mitbringt - das war’s."

Insgesamt ist der Bayern Präsident vom Guardiola-Hype genervt. "Wir sind alle sehr zufrieden, dass es uns gelungen ist, Pep Guardiola zum 1. Juli nach München zu holen. Aber seitdem der Name Guardiola in München rumspukt, drehen alle durch. Wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Wir haben ihn, aber jetzt spielen wir erst mal wieder Fußball bis Ende Mai", sagte Hoeneß.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Neuer FC Bayern-Coach Pep Guardiola: Wird Raul sein Co-Trainer?" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Neuer FC Bayern-Coach Pep Guardiola: Wird Raul sein Co-Trainer?" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige