AdJ 2018 |10.02.2019|09:00

Wahnsinn: Noch mehr Ehrungen für Mel Bölzle

Joachim Götzendörfer, Melanie Bölzle, Knut Kircher (ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter und Ehrenamtsbeauftragter) und Julia Mahler feiern im Rahmen der DFB-Aktion Ehrenamt.[Foto: privat]

Preise über Preise für Melanie Bölzle, unsere Amateurin des Jahres 2018: Für ihr außerordentliches Engagement wurde sie jetzt auch im Bezirk Alb geehrt. Die 39-Jährige spielt nicht nur als Torhüterin in der Damen-Oberliga, sondern übernimmt zusätzlich noch unzählige Aufgaben in ihrem Verein TV Derendingen: Kabinendienst, Spartenleitung, Platzwartin, Festausschuss-Beauftragte…

Gründe genug also, Wertschätzung auszudrücken. Im Rahmen der DFB-Aktion Ehrenamt bekam Mel aufgrund ihrer Verdienste um den Fußballsport eine Urkunde und die DFB-Ehrenamtsuhr überreicht. FUSSBALL.DE hat mit Cosima Schneider gesprochen, die Mel auch als Kandidatin zur Amateurin des Jahres angemeldet hatte: „Es war ein sehr schöner Abend mit einem nettem Empfang und Live-Musik“, erzählt uns die langjährige Mannschaftskameradin. In dem feierlichen Rahmen wurden auch jüngere Fußballer mit dem Preis "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" ausgezeichnet.

Und der ist angemessen. Seit 1989 – also bereits seit unglaublichen 30 Jahren – spielt Mel beim TV Derendingen Fußball. Die meisten Spieler kennen den Verein gar nicht ohne sie. „Sie ist Ansprechpartnerin und Bindeglied zwischen den Mannschaften und dem Vorstand. Ohne Mel geht bei uns im Verein absolut gar nichts“, betont Cosima, die die „Vereinsikone des TV Derendingen seit zehn Jahren kennt.

Melanie selbst empfindet ihr großartiges Engagement als selbstverständlich. Das zeigte sich, als sie vor drei Jahren eigentlich wegen Gelenkproblemen ihre Karriere beenden wollte, dann aber Personalnot auf der Torwartposition herrschte: Mel zögerte keine Sekunde lang, sich doch wieder zwischen die Pfosten zu stellen. Bis heute ist sie sowohl spielerisch als auch menschlich ein wichtiger Rückhalt für die gesamte Mannschaft. Die zweimalige WFV-Pokalsiegerin und DFB-Pokalteilnehmerin sagt selbst nur ganz bescheiden: „Ich habe daher schon immer mein ganzes Herzblut in den TVD hineingesteckt. Ich lebe für den Verein.“ Die zwei Spielzeiten in der Regionalliga waren für sie das sportliche i-Tüpfelchen.

"Ich habe schon immer mein ganzes Herzblut in den TVD hineingesteckt. Ich lebe für den Verein"

Nun wurde die Torhüterin für ihren unermüdlichen Einsatz ausgezeichnet. Die Ehrung in der Kreissparkasse Tübingen übernahmen Knut Kircher, Ehrenamtsbeauftragter des WFV, und Helmut Schäufele vom Fußballbezirk Alb. Cosima erzählt: „Viele Ehrenamtliche aus der Region waren dort. Wir haben viele bekannte Gesichter wieder gesehen.“ In Zukunft will Mel ihre sportlichen Einsätze etwas herunterschrauben: Junge Torhüterinnen sollen demnächst in ihre Fußstapfen treten. Bis sie als Torspielertrainerin ihre Erfahrung an die Nachfolgerinnen vermittelt hat, steht sie natürlich auch noch mit Leidenschaft selbst zwischen den Pfosten. Mit 100 Prozent – wie bei allem, was sie tut.

Übrigens: Die „Feierei“ ist noch lange nicht vorbei: Im Februar kann Mel „verschnaufen“, aber ab Anfang März geht es für sie als FUSSBALL.DE - Amateurin des Jahres 2018 Schlag auf Schlag: Gemeinsam mit Thomas Ballbach, der unter den männlichen Bewerbern zum „Amateur des Jahres 2018“ gewählt wurde, schießt sie im aktuellen sportstudio gegen einen prominenten Gast auf die ZDF-Torwand. Am 20. März besucht sie als VIP-Gast das Länderspiel Deutschland – Serbien in Wolfsburg. Anfang April kommt schließlich Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, in ihren Heimatverein TV Derendingen und übergibt ihr und ihrem Team einen Trikotsatz für die gesamte Mannschaft. Wir wünschen ihr bei all dem viel Spaß!

Das Thema "Ehrenamt" wird auch beim 3. Amateurfußball-Kongress des DFB eine wichtige Rolle spielen, der vom 22. bis 24. Februar 2019 in Kassel stattfindet. FUSSBALL.DE interessiert sich jedoch schon vor dem Kongress für Eure Meinung! Welche Herausforderungen beschäftigen Euch rund um das Thema "Ehrenamt"? Welche Lösungen haben bei Euch bereits gut funktioniert, um neue Ehrenamtler zu gewinnen?  Eure Anregungen könnt Ihr gern direkt unter diesen Text in die Kommentare schreiben. 

Anzeige