Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|12.10.2017|16:30

Schneider verlässt Rostocker Vorstandsteam

Verlässt den Vorstand von Hansa Rostock: Sportdirektor René Schneider [Foto: imago/Christian Schroedter]

Stühlerücken im Vorstandsteam des FC Hansa Rostock: Während Robert Marien weiterhin als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Hanseaten leitet, verlässt Sportdirektor René Schneider den Vorstand. Auf "Drittliga-Dino" Rot-Weiß Erfurt kommen Verhandlungen mit der Stadt zu. Es geht um eine angestrebte Neuaushandlung der Mietkonditionen für das Steigerwaldstadion. Orestis Kiomourtzoglou von der SpVgg Unterhaching wird durch eine Bänderverletzung ausgebremst. Die DFB.de -Drittligasplitter.

HANSA ROSTOCK: Der Aufsichtsrat des FC Hansa Rostock hat Robert Marien für weitere zwei Jahre bis Ende 2019 als Vorstandsvorsitzenden der Hanseaten bestätigt. "Robert Marien hat in seiner bisherigen Amtszeit wichtige Weichen für die strategische Ausrichtung des FC Hansa Rostock gestellt und uns ein überzeugendes Konzept für die Weiterentwicklung des Vereins vorlegen können", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Günter Fett. Neben Marien stellt sich der Vorstand neu auf. Sportvorstand René Schneider scheidet zum Jahresende aus dem Vorstandsteam aus. "René Schneider hat in einer schwierigen Zeit Verantwortung übernommen und sich in den Dienst des FC Hansa Rostock gestellt. Dafür gebührt ihm großer Dank", sagte Marien: "Für eine weitere Zusammenarbeit gehen unsere Auffassungen in verschiedenen Bereichen aber zu weit auseinander." Erhalten bleibt dem Vorstand Christian Hüneburg, der vorbehaltlich der Bestätigung durch den Aufsichtsrat auch künftig als erster Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden und Vorstand für Finanzen und Verwaltung agieren soll.

Defensivspieler Tommy Grupe ist derweil wieder einsatzbereit, er hat seine muskulären Probleme überwunden. Sollte der 25-Jährige am Samstag (ab 14 Uhr) in der Partie beim Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena zum Zug kommen, wäre es sein erster Drittliga-Einsatz in dieser Spielzeit.

ROT-WEIẞ ERFURT: Der finanziell nicht auf Rosen gebettete FC Rot-Weiß Erfurt hat den Mietvertrag über das Stadion mit der Stadt zum Saisonende gekündigt. Das bestätigte ein Vereinssprecher gegenüber DFB.de . Der aktuelle Vertrag gilt ohnehin nur bis zum Saisonende. Der Verein will mit der Stadt für die kommende Spielzeit neue Bedingungen aushandeln. Laut Medienberichten zahlen die Rot-Weißen derzeit rund 275.000 Euro Miete pro Jahr für das frisch renovierte Steigerwaldstadion. Da einige Rabatte wegfallen (unter anderem wegen der verspätet eröffneten Westtribüne), soll sich dieser Betrag zur nächsten Saison auf knapp 400.000 Euro erhöhen.

SPVGG UNTERHACHING: Die SpVgg Unterhaching muss vorerst auf ihren Mittelfeldspieler Orestis Kiomourtzoglou verzichten. Der 19-Jährige zog sich im Training des Aufsteigers einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zu und wird Trainer Claus Schromm voraussichtlich sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen. Kiomourtzoglou trägt bereits seit 2005 das Trikot der SpVgg und durchlief seitdem alle Jugendabteilungen des ehemaligen Bundesligisten. In der aktuellen Spielzeit kommt der defensive Mittelfeldspieler auf sieben Einsätze in der 3. Liga.

SC FORTUNA KÖLN: Der SC Fortuna Köln lädt für den heutigen Donnerstag (ab 19 Uhr) zu einem Fantreffen ins Vereinsheim ein. Dabei gibt es im Rahmen einer Fragerunde für alle Anhänger die Möglichkeit, mit Fortuna-Cheftrainer Uwe Koschinat über den bisherigen Saisonverlauf und die kommenden Partien zu diskutieren. Nach elf Spieltagen belegt die Fortuna mit 24 Punkten den dritten Tabellenplatz. Der Abstand auf den zweitplatzierten 1. FC Magdeburg beträgt drei Zähler. Am Freitag (ab 19 Uhr, live bei Telekom Sport) empfangen die Kölner den Tabellenletzten FC Rot-Weiß Erfurt.

1. FC MAGDEBURG: Kurz nach dem Start des neuen Semesters lädt der 1. FC Magdeburg unter dem Motto "Neuzugänge gesucht…" Studenten ein. Beim Heimspiel am Samstag, 21. Oktober, (ab 14 Uhr, live bei Telekom Sport) gegen den Aufsteiger SpVgg Unterhaching gibt es für Studenten vergünstigte Tickets. Zwei Blöcke in der Magdeburger Arena sind dann den Studierenden vorbehalten. Rein sportlich ist das Duell zwischen Magdeburg und Unterhaching eine Premiere. Noch nie zuvor standen sich beide Vereine in einem Pflichtspiel gegenüber.

SG SONNENHOF GROẞASPACH: Sascha Hildmann, Trainer bei der SG Sonnenhof Großaspach, muss im Spiel beim Halleschen FC am Freitag (ab 19 Uhr, live bei Telekom Sport) auf die beiden Außenverteidiger Sebastian Schiek (Sehnenreizung am Knie) und Felice Vecchione (Aufbautraining) verzichten. Offensivspieler Pascal Sohm befindet sich dagegen nach überstandenen Leistenproblemen wieder im Mannschaftstraining. Der defensive Mittelfeldspieler Nico Gutjahr feierte schon beim Benefizspiel in Braunsbach gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim (1:4) sein Comeback nach mehr als einjähriger Verletzungspause wegen einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung. Sohm und Gutjahr sind damit zumindest wieder Alternativen für den Kader.

Anzeige