Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Einfach platt |03.05.2019|22:00

0:10! Heimstetten mit historischer Heimpleite

"Alles probiert, aber es ging einfach nicht“: Heimstettens Trainer Christoph Schmitt (r.) zum 0:10.[Foto: imago/foto2press]

Die höchste Heimniederlage in der Geschichte der Regionalliga Bayern (seit der Saison 2012/2013) musste der abstiegsbedrohte SV Heimstetten am 32. Spieltag einstecken. Nur zwei Tage nach der 3:2-Überraschung im Nachholspiel gegen den Titelaspiranten VfB Eichstätt musste das Team von Trainer Christoph Schmitt der Belastung Tribut zollen, unterlag dem FC Ingolstadt 04 II vor eigenem Publikum 0:10 (0:4) und verpasste damit den möglichen Sprung auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz.

Die Gäste aus Ingolstadt landeten den deutlichsten Auswärtserfolg der Historie (bisher 8:1 der SpVgg Unterhaching beim VfR Garching im November 2016) und verpassten einen neuen Rekord nur knapp. Im Juli 2016 hatte sich der FC Augsburg II gegen den SV Seligenporten sogar 12:0 durchgesetzt.

Mit einem lupenreinen Hattrick leitete Maximilian Breunig (15./18./34.) den Kantersieg ein. Amar Suljic (42./50.), die eingewechselten Ralph Hasenhüttl (65., Foulelfmeter) und Serhat Imsak (70.) sowie Patrick Sussek (78./83.) und Michael Senger (87.) schraubten das Ergebnis in zweistellige Höhen.

„Die Jungs waren einfach platt“, meinte SVH-Trainer Christoph Schmitt: „Nach dem dritten oder vierten Gegentor müssen wir uns eigentlich nur noch auf das Verteidigen konzentrieren und nicht mehr mitspielen. Wir haben zwar alles probiert, aber es ging einfach nicht.“

„Die Jungs waren einfach platt“

Sportlich machte der FCI mit jetzt 42 Punkten den Klassenverbleib auch rechnerisch perfekt. Allerdings muss die Mannschaft von Trainer Tobias Strobl jetzt noch hoffen, dass die Profis in der 2. Bundesliga den Klassenverbleib sichern. Bei einem Abstieg in die 3. Liga müsste auch die zweite Mannschaft eine Liga runter und würde künftig in der Bayernliga starten.

Buchbach gewinnt auch drittes Duell mit Schalding-Heining

Bereits den dritten Dreier hintereinander landete der TSV Buchbach mit dem 2:1 (1:1) gegen den SV Schalding-Heining. Außerdem war es auch im dritten Vergleich mit den Gästen aus Passau in dieser Saison (4:3 im Hinspiel und 4:0 im Verbandspokal) auch der dritte Sieg für die Mannschaft von TSV-Trainer Anton Bobenstetter.

Dabei hatte Angreifer Fabian Schnabel (7.) den SV Schalding-Heining schon früh in Führung gebracht. Kurz vor der Pause gelang Stefan Denk (39.) per Kopfball mit seinem ersten Saisontreffer der Ausgleich für Buchbach. Für den Entscheidung sorgte schließlich Torjäger Sammy Ammari (61.), der schon zum 14. Mal in der laufenden Spielzeit erfolgreich war. Der SV Schalding-Heining ging erstmals seit drei Partien (zwei Siege, ein Remis) wieder leer aus, hat aber weiterhin ein komfortables Polster auf die Gefahrenzone.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie auch nach dem Rückstand ruhig geblieben ist und das Spiel noch gedreht hat“, lobte Anton Bobenstetter.

Der FC Memmingen verlor den sechsten Tabellenplatz an den TSV Buchbach, weil sich die Allgäuer gegen Schlusslicht FC Pipinsried mit einem 1:1 (1:0) begnügen mussten. Furkan Kircicek (20.) ließ zwar in der ersten Halbzeit die Memminger jubeln. Kurz vor dem Abpfiff gelang jedoch Oliver Wargalla (90.) der Ausgleich für Gäste. Der FCM wartet nun seit sieben Spieltagen auf einen Dreier. Pipinsried darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter