Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Nullnummer|09.09.2018|17:30

4070 Zuschauer: Traditionsduell ohne Tore

Für Adrian Alipour war es das erste Meisterschaftsspiel als neuer WSV-Trainer.[Foto: imago/Otto Krschak]

Die beiden ehemaligen Bundesligisten Wuppertaler SV und Alemannia Aachen kommen in der Regionalliga West nicht vom Fleck. Am 7. Spieltag trennten sich der WSV und die Alemannia vor 4070 Zuschauern im Wuppertaler Zoo-Stadion 0:0. Für Adrian Alipour war es das erste Meisterschaftsspiel als neuer WSV-Trainer. Der 39-Jährige hatte in dieser Woche Christian Britscho beerbt.

Die Wuppertaler, die nur eine ihrer vergangenen sechs Begegnungen in der Liga gewinnen konnten, rangieren mit acht Punkten auf Platz elf, sieben Zähler hinter Spitzenreiter Rot-Weiss Essen. Aachen, ebenfalls mit ambitionierten Zielen gestartet, hat zwei Zähler weniger auf dem Konto als der WSV und belegt weiterhin einen möglichen Abstiegsrang.

Anzeige