Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Pokalchance |01.09.2020|11:45

Aschaffenburgs Seitz: "Jammern bringt nichts"

Jochen Seitz: "Über den Einzug in den DFB-Pokal und die damit verbundene Prämie würden wir uns extrem freuen."[Foto: imago]

Der SV Viktoria Aschaffenburg aus der Regionalliga Bayern hofft auf einen der letzten beiden freien Plätze im DFB-Pokal. Im Halbfinale des Verbandspokals trifft das Team von Trainer und Ex-Profi Jochen Seitz heute (ab 17.45 Uhr) auf Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers. Im Endspiel würde 1860 München warten. Im FUSSBALL.DE-Interview spricht der angehende Fußball-Lehrer über die Siegchancen.

FUSSBALL.DE: Wie lief die Vorbereitung auf das Halbfinale im Verbandspokal gegen den bereits für den DFB-Pokal qualifizierten Zweitligisten Würzburger Kickers, Herr Seitz?

Jochen Seitz: Um ganz ehrlich zu sein: Nicht optimal. Wir wären gerne schon seit längerer Zeit im Wettkampfmodus, anstatt als Vorbereitung auf eine so wichtige Partie nur Testspiele absolviert zu haben. Jammern bringt aber nichts. Alle Vereine unterhalb der 3. Liga mussten eine gefühlte Ewigkeit auf Pflichtspiele verzichten. Wir haben das Beste aus der Situation gemacht.

In der Regionalliga Bayern ruht der Ball noch. Erst am Freitag wurde die Austragung der beiden noch ausstehenden Spiele im Pokalwettbewerb offiziell von der Politik genehmigt. Wie sind Sie mit der Ungewissheit umgegangen?

"Jammern bringt aber nichts"

Seitz:  Der 1. September als möglicher Termin für das Halbfinale stand bereits lange fest. Unabhängig von den spät erteilten Ausnahmegenehmigungen haben wir uns darauf eingestellt und keinen Gedanken daran verschwindet, dass die Begegnung abgesagt werden könnte. Wir haben den Fokus zu 100 Prozent auf das Spiel gerichtet.

Bei einem Sieg gegen Würzburg würde im Endspiel der Drittligist TSV 1860 München auf Ihr Team warten. Wie schätzen Sie die Chancen gegen die Kickers ein?

Seitz:  Wir sind krasser Außenseiter und benötigen einen absoluten Sahnetag, um ins Finale einzuziehen. Mehrere Faktoren sprechen gegen uns: Wir können nicht auf unsere Zuschauerunterstützung bauen, außerdem hat Würzburg nach dem Aufstieg aus der 3. Liga mittlerweile einen hochkarätigen Zweitligakader beisammen. Wäre das Halbfinale nicht verschoben worden, hätten wir gegen ein Drittligateam gespielt. Hinzu kommt, dass es bei uns einen größeren Umbruch gab. Dennoch wollen wir Würzburg ärgern und den Kickers einen heißen Fight liefern.

Während Ihr Team seit März kein Pflichtspiel mehr absolviert hat, stiegen die Kickers in der 3. Liga dank eines starken Saisonendspurts nach der Corona-Pause in die 2. Bundesliga auf. Ist das ein großer Nachteil?

Seitz:  Auf jeden Fall ein weiterer Nachteil. (lacht) Aber das darf hinterher keine Ausrede sein. Wir sind hochmotiviert und freuen uns auf die Partie. Für unsere Jungs ist es alles andere als alltäglich, sich gegen einen Zweitligisten beweisen zu dürfen.

Andersherum könnte man auch sagen, dass Sie wohl nie mehr Zeit hatten, um sich auf ein Spiel vorzubereiten.

Seitz:   (lacht) Das muss man relativieren. Wir trainieren ja nicht seit mehreren Monaten, sondern hatten eine lange Pause. Die Vorbereitung auf das Pokalspiel war also ähnlich lang wie eine typische Sommervorbereitung auf eine anstehende Saison. Viel länger hätte sie auch nicht sein dürfen. Sonst geht irgendwann die Anspannung verloren.

Die Teilnehmer am DFB-Pokal dürfen sich auf eine garantierte Prämie in sechsstelliger Höhe freuen. Wie sehr würde Viktoria Aschaffenburg diese Summe in der aktuellen Situation helfen?

Seitz:  Über den Einzug in den DFB-Pokal und die damit verbundene Prämie würden wir uns extrem freuen. Was vermutlich auch für alle anderen Amateurvereine gilt, ist bei uns nicht anders: Auch wir durchleben gerade eine schwierige Zeit, in der wir keine Zuschauereinnahmen haben, aber dennoch Gehälter bezahlen müssen. Das TV-Geld wäre zwar nicht überlebenswichtig, aber definitiv eine schöne Beigabe.

Spüren Sie die Corona-Folgen auch bei der Ausbildung zum Fußball-Lehrer, die Sie gerade an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB absolvieren?

Seitz:  Minimal. Wir reisen statt montags bereits sonntags an und lassen uns auf das Coronavirus testen. Montagmorgens vor dem Frühstück gibt es dann die Ergebnisse. Bisher hatte keiner der Teilnehmer einen positiven Test. Solange dies so bleibt, findet der Lehrgang regulär statt.

Die Ausbildung dauert nun zwölf statt bisher neun Monate. Dafür wurde der wöchentliche Theorie-Unterricht an der Sportschule Hennef von vier auf zwei Präsenztage wöchentlich reduziert. Wie finden Sie das?

Seitz:  Sehr gut. Bisher war es ja so, dass man als Trainer drei oder vier Tage in der Woche nicht bei seinem Team sein konnte. Das hat eine optimale Vorbereitung auf den Spieltag am Wochenende erschwert. Mit der Änderung hat der Deutsche Fußball-Bund einen guten Kompromiss gefunden und den Coaches eine bessere Aufteilung zwischen Theorie und Praxis ermöglicht. So haben die Lehrgangsteilnehmer jetzt auch besser denn je die Möglichkeit, das erworbene Wissen direkt in den Trainingseinheiten umzusetzen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter