Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Schule & Verein |01.04.2021|12:00

Buchen: Nachwuchsarbeit beginnt in der Kita

Kurt Bonsazweski: "Die Jugend ist unser Fundament und unsere Zukunft".[Foto: TSV Buchen]

Anzeige

In diesem Jahr wurde die Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden aufgrund der Corona-Pandemie am vergangenen Montagabend als TV-Show auf DFB-TV übertragen. 16 Preisträger erhielten in den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein, Fußball Digital, Corona-Engagement sowie Sozialwerk Geldpreise in einer Gesamthöhe von 55.000 Euro. Platz eins in der Kategorie Schule und Verein ging an den TSV Buchen aus dem Badischen Fußballverband. FUSSBALL.DE stellt den Verein aus dem Odenwald vor.

Es sind beeindruckende Zahlen, die den TSV Buchen in diesem Jahr zum verdienten Sieger in der Kategorie Schule und Verein machen. Der Klub aus Nordbaden hat inzwischen 24 Kooperationen mit Schulen und Kindergärten aus der Region ins Leben gerufen. Seit neun Jahren engagiert sich der Verein in diesem Bereich sehr stark - und hat seitdem zahlreiche neue Mitglieder an sich binden können. Die Nachwuchssorgen haben sich damit vorerst erledigt.

"Die Jugend ist unser Fundament und unsere Zukunft. Deshalb haben wir uns vor fast zehn Jahren sehr bewusst dazu entschieden, diesen Weg zu gehen und ihn bisher in keinem Augenblick bereut", sagt der Vorsitzende Kurt Bonaszewski. Für einen mittelgroßen Verein einer 20.000-Einwohner-Stadt wie Buchen ist dieses umfassende Engagement nicht selbstverständlich und kaum zu bewältigen. "Wir haben uns auch gefragt, wie wir das organisieren sollen. Gemeinsam haben wir dann die Idee entwickelt, es mit jungen Mitgliedern zu versuchen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren wollen", erklärt Bonaszewski. "Und im Rückblick können wir nur feststellen, dass es genau die richtige Entscheidung war", so der Vorsitzende weiter.

FSJler betreuen die Kindergarten- und Schul-Kooperationen

"Auch die Schulen und Kindergärten werden durch unser Programm attraktiver"

Derzeit beschäftigt der Verein zwei FSJler, die teilweise mehrmals in der Woche in sieben Kindergärten und 17 Schulen unterwegs sind, um Sportprogramme anzubieten. In den Kindergärten sind das meist sogenannte Ballschulen, in denen die Kinder erste Erfahrungen mit dem Ball machen können. "Es geht hier explizit nicht nur um Fußball", betont Bonaszewski. "In dieser Altersklasse ist es einfach unser Ziel, den Jungs und Mädchen Spaß am Spiel mit dem Ball zu vermitteln. In den Grund- und weiterführenden Schulen ist das Angebot meist spezifischer, um die Interessen genauer fördern zu können."

"Von unserer Initiative profitieren nicht nur wir als Verein, weil wir auf diesem Weg jährlich bis zu 30 neue Mitglieder gewinnen", betont Bonaszewski. "Auch die Schulen beziehungsweise Kindergärten werden durch unser Programm attraktiver. Die Schülerinnen und Schüler haben im Schulalltag Spaß am Sport und die Freiwilligen im sozialen Jahr können viel Lebenserfahrung sammeln und den Umgang mit jungen Menschen lernen. Einige haben sich aufgrund dessen entschieden, eine pädagogische Ausbildung zu machen und beispielsweise einen Lehrerberuf auszuüben." Insgesamt werden ungefähr 80 Prozent der Kooperationen durch die beiden FSJler abgedeckt. Da die Nachfrage aufgrund des positiven Feedbacks so stark gewachsen ist, konnte der Verein für die übrigen 20 Prozent ehrenamtliche TrainerInnen gewinnen.

Breites Sportangebot

Die Verantwortlichen des TSV Buchen investieren gerne viel Zeit und Herzblut in die sportliche Förderung, die schon im Kindergartenalter beginnt – vor allem natürlich auch im eigenen Interesse, wie Bonaszewski betont: "Es gibt einige Vereine bei uns im direkten Umfeld. Da müssen wir einfach unsere gute Position behaupten. Wir haben den Vorteil, dass wir insgesamt 18 Sportarten anbieten und damit sehr breit aufgestellt sind. Bei uns findet jeder etwas, das seinem Hobby entspricht."

So ist derzeit beim TSV Buchen beispielsweise die HipHop-Breakdance-Abteilung mit 70 Mitgliedern sehr stark, die auch den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern konnte: bereits zweimal gewannen die jungen Tänzerinnen und Tänzer, die der Verein teilweise im Kindergarten oder der Schule an sich gebunden hat, die Weltmeisterschaft im HipHop-Breakdance. Der TSV Buchen ist gerüstet für die Zukunft – dank der intensiven Zusammenarbeit zwischen Verein und den Schulen.

Der TSV Buchen belegt in der Kategorie Schule und Verein den mit 5000 Euro dotierten ersten Platz. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der FC Nordost Berlin (Berliner Fußball-Verband) und der BSV Nordstern Radolfzell aus dem Südbadischen Fußballverband.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter