Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

eSports |19.12.2020|11:00

Buer zockt FIFA für die Wissenschaft

Erdinc Albayoglu: "Wir haben die Anmeldung für das Turnier bewusst offen gehalten".[Foto: SSV Buer]

Anzeige

Das war er, der erste "Buerto-Rico-Cup"! 26 Kids aus Gelsenkirchen und Umgebung haben getrickst, geschossen und gegrätscht, dann stand der Gewinner fest: Es war Danilo Lukic, aus Sicht der Gastgeber leider ein Auswärtssieg.

Willkommen bei FIFA! Nach dem SV Horst 08 hat die SSV Buer als zweiter Verein in der Schalke-Stadt inzwischen eine eigene eSport-Abteilung gegründet. Der "Buerto-Rico-Cup" war Anfang Dezember das erste Online-Turnier, das die "Rothosen" ausgerichtet haben – und mit dem 17-jährigen Danilo Lukic eben keinen Sieger aus den eigenen Reihen hatte, sondern einen Spieler vom TuS Hordel aus dem benachbarten Bochum. "Wir haben die Anmeldung für das Turnier bewusst offen gehalten, damit auch Spieler von anderen Vereinen die Möglichkeit zur Teilnahme haben", verrät Erdinc Albayoglu.

Der 40-Jährige leitet die noch junge eSports-Abteilung in Buer. Der Vater von drei Kindern war nicht nur selbst bis vor wenigen Jahren Nachwuchstrainer bei der SSV, sondern kennt sich in Sachen Gaming ziemlich gut aus. Vier PlayStations verwandeln das Zuhause der Familie in ein Paradies für Zocker. "Unser erster Vorsitzender Marcel Denneborg hat mich vor ein paar Monaten gefragt, ob ich Lust hätte, eine eSports-Abteilung im Verein aufzubauen. Da habe ich gerne zugesagt", nickt Erdinc Albayoglu.

Beim DFB-ePokal gescheitert

"Sobald es wieder möglich ist, möchten wir uns mindestens einmal in der Woche bei uns auf der Sportanlage an der Löchterheide treffen und gemeinsam FIFA zocken"

Die erste Gelsenkirchener E-Stadtmeisterschaft im August hatte den Ausschlag für die Gründung gegeben. Mit einem eSports-Weihnachtsturnier für Vereinsmitglieder ab zehn Jahren legten die Bueraner eine Woche vor Heiligabend nun noch einen schönen Jahresabschluss an der Konsole hin. Zuvor waren sie auch bei den Qualifiers West im DFB-ePokal am Start, schieden aber in einem starken Wettbewerb mit mehreren aktuellen oder ehemaligen eNationalspielern wie Niklas "NRaseck" Raseck, Philipp "Eisvogel" Schermer oder Kai "Hensoo" Hense frühzeitig aus.

Wegen Corona müssen die Gelsenkirchener zwar einige ihrer angedachten Aktivitäten zurückstellen oder eben online durchführen, aber das hält sie nicht von weiteren Plänen für die Zukunft ab. "Sobald es wieder möglich ist, möchten wir uns mindestens einmal in der Woche bei uns auf der Sportanlage an der Löchterheide treffen und gemeinsam FIFA zocken. Dafür soll extra ein Raum, der bisher als Umkleidekabine genutzt wird, umgebaut werden", berichtet Erdinc Albayoglu. "Da kommen dann eine Couch und eine PlayStation rein, das ist für unsere Kids ein ganz neues Angebot."

Von der Konsole auf den Platz

Das sogar wissenschaftlich begleitet wird. Denn die SSV Buer nimmt an einem insgesamt über drei Jahre laufenden Projekt der Sportjugend NRW teil. Dabei wird das gemeinsame Daddeln vor dem Bildschirm von geschulten Mitarbeitern analysiert. Computerspiele üben auf Kids schließlich nicht selten eine solch große Wirkung aus, dass Suchtgefahr besteht. "Wir werden hier vor Ort schauen, wie sich der E-Sport auf die Jugendlichen auswirkt. Welche Möglichkeiten haben wir, dass die Jugendlichen vom digitalen zum analogen Sport finden? Oder, wie kann man das Suchtpotenzial eindämmen?", erklärt SSV-Vorstandsmitglied Andrea Weichert gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

Zwei Nachwuchskicker der "Rothosen" sollen das Projekt aktiv begleiten und an gemeinsamen Schulungen mit pädagogischen Fachkräften von der Sportjugend Gelsenkirchen teilnehmen. Eigentlich hatten sich die Bueraner auch darauf beworben, als einer von zwölf NRW-Vereinen mit Fernsehern und Konsolen versorgt zu werden. Das klappte zwar nicht, nun muss das Equipment selbst angeschafft werden. Dennoch ist man im Gelsenkirchener Norden begeistern, an einer wichtigen Studie über das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen unmittelbar beteiligt zu sein.

"Wir freuen uns schon darauf, wenn es bei uns auf der Anlage wieder losgeht – und zwar auf dem Platz und vor dem Bildschirm", macht Erdinc Albayoglu klar.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter