Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Starke Form |15.09.2019|18:45

Can Düzel schießt Lüneburger SK zum Sieg

Matchwinner beim Lüneburger SK: Can Düzel erzielt das Tor des Tages.[Foto: imago images / Stefan Großmann]

Der Lüneburger SK hat seine gute Form in der Regionalliga Nord erneut unter Beweis gestellt. Am 10. Spieltag gelang der Mannschaft von Teamchef Rainer Zobel und Trainer Qendrim Xhafolli mit dem 1:0 (0:0) bei der U 23 des FC St. Pauli das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage (vier Siege, ein Remis)

Can Düzel (65.) machte mit seinem Treffer den Dreier perfekt. Aus den vergangenen sieben Partien sammelte der LSK insgesamt 16 Punkte. Der FC St. Pauli II , trainiert von Joachim Philipkowski, hat dagegen seit sechs Spielen (zwei Punkte) nicht mehr gewonnen und ist auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen.

Trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd ist Aufsteiger Altona 93 beim 2:4 (0:2) in der Partie bei der U 23 von Holstein Kiel leer ausgegangen. Marco Schultz (67.) und Bujar Sejdija (70.) hatten einen 0:2-Rückstand zwischenzeitlich ausgeglichen. Laurynas Kulikas (11./75.), Tom Baller (30.) und Tim Siedschlag (90.+5) steuerten die Kieler Treffer zum dritten Heimsieg in Folge bei. In den vergangenen sechs Spielen sammelte Holstein 15 von 18 möglichen Punkten und verbesserte sich auf Rang drei. Dallas Aminzadeh von Altona 93 sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (90.+4).

Erster Sieg für HSC

Aufsteiger HSC Hannover ist im neunten Anlauf der erste Saisonsieg gelungen. Der Liganeuling setzte sich 1:0 (0:0) gegen die SV Drochtersen/Assel durch. Kapitän Ferhat Bikmaz (57.) sicherte den Hannoveranern mit seinem Treffer die volle Punktausbeute. Drochtersen/Assel kassierte dagegen die dritte Niederlage ohne eigenen Treffer in Folge.

Der FC Eintracht Norderstedt muss auf fremden Plätzen weiterhin auf das nächste Erfolgserlebnis warten. Die Mannschaft des Trainer-Duos mit Jens Martens und Olufemi Smith kassierte mit dem 1:3 (0:2) beim VfB Oldenburg die vierte Auswärtsniederlage hintereinander. Pascal Steinwender (2./90.+1) und Enis Bytyqi (16.) trugen sich vor 1323 Zuschauern für den VfB Oldenburg in die Torschützenliste ein. Der Norderstedter Treffer ging auf das Konto von Johann von Knebel (55.).

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter