Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Mann des Spiels|18.08.2019|10:30

Cottbus-Keeper Moser: "Trophäe auf dem Kamin"

Moser: "Konnte gar nicht darauf achten, welcher Bayern-Spieler aufs Tor geschossen hat."[Foto: 2019 Bongarts/Getty Images]

Die Partie 1:3 verloren, aber dennoch als Sieger hervorgegangen: Lennart Moser vom Nordost-Regionalligisten FC Energie Cottbus ist zum "Man of the Match" des DFB-Pokalspiels gegen den FC Bayern München gewählt worden. Im FUSSBALL.DE-Interview spricht der Torhüter mit Mitarbeiter Dominik Dittmar über das Duell mit dem deutschen Rekordpokalsieger.

FUSSBALL.DE: 1:3 gegen den Titelverteidiger FC Bayern München. Dennoch konnten Sie erhobenen Hauptes den Platz verlassen, oder Herr Moser?

Lennart Moser: Auf jeden Fall. Wir haben eine sehr junge Truppe, die gegen Bayern nichts zu verlieren hatte. Nicht jeder Spieler kann von sich behaupten, dass er gegen den deutschen Rekordmeister und Rekordpokalsieger gespielt hat. Die Partie war sehr lehrreich. Vor allem für die Defensivarbeit haben wir viel für die Meisterschaft mitgenommen. Mental waren wir ständig gefordert. Es hat super viel Spaß gemacht.

Waren Sie vor der Partie nervös?

"Ich habe im ersten Moment gar nicht realisiert, dass ich zum besten Spieler gewählt wurde"

Moser: Drei oder vier Stunden vor Anpfiff hat sich schon eine gewisse Anspannung bemerkbar gemacht. Bis zum Anpfiff hatte sich das aber wieder gelegt. Ich fand es cool, dass Nationaltorhüter Manuel Neuer schon im Spielertunnel zu mir kam und abgeklatscht hat. Auch Weltmeister Thomas Müller hatte viel Glück gewünscht.

Was war es für ein Gefühl, als Robert Lewandowski oder Kingsley Coman vor dem Tor aufgetaucht sind?

Moser: Während des Spiels konnte ich gar nicht darauf achten, welcher Bayern-Spieler aufs Tor geschossen hat. Ich war voll auf die Partie und unsere taktischen Anweisungen fokussiert. Im Nachhinein wird einem mehr bewusst, mit welchen Gegenspielern wir es zu tun hatten. Ich freue mich, dass ich mich auszeichnen konnte und wir uns gut verkauft haben.

Nach der Partie wurden Sie von Bayern-Trainer Niko Kovac und Nationaltorhüter Manuel Neuer gelobt. Was bedeutet Ihnen das?

Moser: Das ist eine große Ehre. Manuel Neuer gehört zu den besten Torhütern der Welt. Da nimmt man ein Lob von ihm gerne mit. Für mich muss es aber ganz normal weitergehen. Es bringt mir nichts, mich auf meinem jetzigen Leistungslevel auszuruhen.

Hatten Sie auch die Möglichkeit, sich mit Manuel Neuer auszutauschen?

Moser: Nach dem Spiel haben wir noch kurz ein paar Worte gewechselt und uns gegenseitig für die Leistung beglückwünscht. Für ein längeres Gespräch war keine Zeit. Aber man kann sich schon von seiner Spielweise das ein oder andere abschauen. Manuel gehört in allen Bereichen des Torwartspiels zur Weltspitze. Er hat eine starke Präsenz auf dem Feld und kann viele Situationen spielerisch lösen. Das versuche ich auch einzubringen. Letztlich gehe ich aber meinen eigenen Weg.

Sie wurden zum "Man of the Match" gewählt. Bekommt die Auszeichnung einen Ehrenplatz?

Moser: Ich habe im ersten Moment gar nicht realisiert, dass ich zum besten Spieler gewählt wurde. Die Trophäe hat nun tatsächlich einen besonderen Platz. Sie steht bei meinen Eltern in Berlin auf dem Kamin.

In der Liga ist bei der Defensivarbeit noch Luft nach oben. Nach drei Spielen hat Cottbus schon neun Tore kassiert. Warum ist das so?

Moser: Unsere Mannschaft ist noch sehr jung und nach dem Abstieg neu zusammengestellt. Da dauert es etwas, bis wir eingespielt sind und mit der nötigen Kompaktheit auftreten. Wir haben uns bisher viele Konter-Tore eingefangen. Da war das Spiel gegen Bayern München auf jeden Fall ein Schritt nach vorne. Ich mache mir da keine Sorgen. Zumal wir in der Offensive unsere Qualitäten mit zehn Treffern auch schon gezeigt haben.

Nun steht das Topspiel beim drittplatzierten 1. FC Lokomotive Leipzig an. Worauf wird es ankommen?

Moser: Das wird eine ganz andere Partie, als noch gegen den FC Bayern München. Wir werden mehr Ballbesitz haben. Dennoch kann das Pokalspiel als Vorbild dienen. Auch gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig müssen wir den höchstmöglichen Einsatz und Leistungsbereitschaft an den Tag legen.

Sie sind vom Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin an Energie Cottbus ausgeliehen. Machen Sie sich Hoffnungen auf ein baldiges Wiedersehen mit dem FC Bayern München?

Moser: Davon träumt jeder Fußballer. Allerdings konzentriere ich mich nur auf das, was ich beeinflussen kann. Und das ist die aktuelle Saison.

Was haben Sie sich für Ihre Zeit beim FC Energie Cottbus vorgenommen?

Moser: Ich möchte gesund bleiben und so viele Spiele wie möglich absolvieren. Mit der regelmäßigen Spielpraxis kann ich mich weiterentwickeln und Cottbus beim weiteren Weg helfen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter