Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

DFB-Pokal |31.05.2019|13:40

DFB-Pokal 2019/2020: Alle 64 Teilnehmer fix

Wer darf nächste Saison im DFB-Pokal antreten? - FUSSBALL.de gibt einen Überblick.[Foto: GettyImages]

Die 36 Profimannschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga des abgelaufenen Spieljahres sind in jeder Pokalsaison gesetzt. Gleiches gilt für den Meister, den Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten der 3. Liga des Spieljahres. Neben diesen 40 Teams haben alle Amateurvereine in Deutschland jedes Jahr die Chance auf die erste Runde im DFB-Pokal. FUSSBALL.de gibt einen aktuellen Überblick über die qualifizierten Teams der DFB-Pokal-Saison 2019/2020.

Über die Pokalwettbewerbe in den 21 Landesverbänden kann - zumindest in der Theorie - sogar ein Kreisligist den Weg bis in die erste Hauptrunde gehen. Voraussetzung ist ein erfolgreiches Abschneiden im Kreis- oder Bezirkspokal, durch das sich auch niederklassige Teams für den Landespokal qualifizieren können, dessen Sieger das Ticket für den DFB-Pokal löst. Neben den 21 Landespokalsiegern komplettieren drei weitere Teams das Teilnehmerfeld des DFB-Pokals.

Baunatal aus der Oberliga mit dabei

Die drei mitgliederstärksten Landesverbände dürfen jeweils einen weiteren Startplatz vergeben. In Niedersachsen werden in der Saison 2018/2019 zwei Pokalwettbewerbe ausgetragen. Während am ersten Wettbewerb nur die Teams aus der 3. Liga und Regionalliga teilnahmen, traten beim zweiten Wettbewerb alle Amateurteams unterhalb der Regionalliga an. Beide Pokalsieger qualifizieren sich für den DFB-Pokal. In Westfalen nimmt neben dem Gewinner des Landespokals seit 2015/2016 auch der Sieger des Entscheidungsspiels zwischen dem Meister der Oberliga Westfalen und der besten westfälischen Mannschaft aus der Regionalliga West an der ersten DFB-Pokalrunde teil.

In Bayern darf neben dem Landespokalsieger auch der bestplatzierte Amateurverein aus der Regionalliga als Bayerischer Amateurmeister am DFB-Pokal teilnehmen. Das ist in diesem Jahr der VfB Eichstätt.

Zudem steht Regionalligist Waldhof Mannheim als Finalist im Baden-Pokal gegen den bereits qualifizierten Drittligisten Karlsruher SC in der ersten DFB-Pokalrunde der kommenden Spielzeit. Gleiches gilt für Germania Halberstadt aus der Regionalliga Nordost, der im Finale auf den Halleschen FC trifft sowie den hessischen Oberligisten KSV Baunatal als Endspielgegner des SV Wehen Wiesbaden aus der 3. Liga.

Die Teilnehmer am DFB-Pokal 2019/2020

BUNDESLIGA

  • 1. FSV Mainz 05
  • 1. FC Nürnberg
  • Bayer Leverkusen
  • Borussia Dortmund
  • Borussia Mönchengladbach
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Augsburg
  • FC Bayern München
  • FC Schalke 04
  • Fortuna Düsseldorf
  • Hannover 96
  • Hertha BSC
  • RB Leipzig
  • SC Freiburg
  • TSG Hoffenheim
  • VfB Stuttgart
  • VfL Wolfsburg
  • Werder Bremen


2. BUNDESLIGA

  • 1. FC Heidenheim
  • 1. FC Köln
  • 1. FC Magdeburg
  • Arminia Bielefeld
  • Dynamo Dresden
  • Erzgebirge Aue
  • FC Ingolstadt
  • FC St. Pauli
  • Hamburger SV
  • Holstein Kiel
  • Jahn Regensburg
  • MSV Duisburg
  • SC Paderborn
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SV Darmstadt
  • SV Sandhausen
  • Union Berlin
  • VfL Bochum


3. LIGA

  • Hallescher FC (als Vierter der 3. Liga)
  • Karlsruher SC (als Zweiter der 3. Liga)
  • SV Wehen Wiesbaden (als Dritter der 3. Liga)
  • VfL Osnabrück (als Drittligameister)
  • FC Hansa Rostock (Sieger des Pokals in Mecklenburg-Vorpommern)
  • FC Würzburger Kickers (Sieger des Pokals in Bayern)
  • FC Energie Cottbus (Sieger des Pokals in Brandenburg)
  • KFC Uerdingen 05 (Sieger des Niederrheinpokals)
  • 1. FC Kaiserslautern (Sieger des Pokals in Südwest)


REGIONALLIGA

  • VfB Eichstätt (als Bayerischer Amateurmeister)
  • Waldhof Mannheim (als Finalist im Baden-Pokal gegen den bereits qualifizierten Drittligisten Karlsruher SC)
  • VfB Germania Halberstadt (als Finalist im FSA-Pokal gegen den bereits qualifizierten Drittligisten Hallescher FC)
  • SV Drochtersen/Assel (Sieger des Niedersachsen-Pokals für Dritt- und Regionalligisten)
  • FC Viktoria 1889 Berlin (Sieger des Berlin-Pokals)
  • Chemnitzer FC (Sieger des Pokals in Sachsen)
  • SV Rödinghausen (Sieger des Pokals in Westfalen)
  • SSV Ulm 1846 Fußball (Sieger des Pokals in Württemberg)
  • FSV Wacker Nordhausen (Sieger des Pokals in Thüringen)
  • Alemannia Aachen (Sieger des Mittelrheinpokals)
  • VfB Lübeck (Sieger des Pokals in Schleswig-Holstein)
  • 1. FC Saarbrücken (Sieger des Saarlandpokals)
  • SC Verl (Sieger des Entscheidungsspiels Westfalen)


OBERLIGA

  • KSV Baunatal (als Finalist im Hessenpokal gegen den bereits qualifizierten Drittligisten SV Wehen Wiesbaden)
  • FC Oberneuland (Sieger des Bremen-Pokals)
  • TuS Dassendorf (Sieger des Hamburg-Pokals)
  • SV Atlas Delmenhorst (Sieger des Pokals in Niedersachsen)
  • FC 08 Villingen (Sieger des Pokals in Südbaden)


6. LIGA

  • FSV Salmrohr (Sieger des Pokals im Rheinland)

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter