Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Treffsicher |20.07.2019|20:15

Eichstätt-Kantersieg: Eberle mit Viererpack

Maßgeblichen Anteil an Eichstätts Kantersieg: Vierfachtorschütze Fabian Eberle.[Foto: imago images / Zink]

Der aktuelle Vizemeister und DFB-Pokal-Teilnehmer VfB Eichstätt ist mit einem Schützenfest in die neue Saison der Regionalliga Bayern gestartet. Am 2. Spieltag setzte sich der VfB vor eigenem Publikum gegen den SV Schalding-Heining 7:0 (2:0) durch. Für die Mannschaft von Eichstätts Trainer Markus Mattes war es das erste Spiel in dieser Saison, weil die Partie vom 1. Spieltag beim SV Heimstetten auf den 18. September verlegt worden war.

Maßgeblich am hohen Sieg der Eichstätter beteiligt war Torjäger Fabian Eberle (12./30./55./60.). Der Angreifer trug sich gleich viermal in die Torschützenliste ein. Außerdem markierten Christian Heimloth (49.) und Philipp Federl (78./83.) die weiteren Treffer.

Kleiner Wermutstropfen: Nach seinem Viererpack musste Eberle den Platz verletzungsbedingt verlassen. Wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel wurde er vorsichthalber ausgewechselt. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte der 30-jährige Routinier in 29 Begegnungen 18 Treffer erzielt.

Aufsteiger Türkgücü München landete mit einem 3:1 (1:0)-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den SV Viktoria Aschaffenburg den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Dank Treffer von Yasin Yilmaz (35., Foulelfmeter) sowie der beiden Zugänge Dominik Weiß (78.) und Patrick Hasenhüttl (87.) übernahmen die von Reiner Maurer trainierten Münchner die Tabellenführung. Auf Seiten der Gäste aus Aschaffenburg, die mit einem 4:0 gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth fulminant in die Saison gestartet waren, traf Max Grünewald (56.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

"Um den Klassenverbleib zu schaffen, müssen wir uns in jeder Partie aufopfern."

Mintals Nürnberger mit optimaler Punkteausbeute

Den zweiten Dreier im zweiten Spiel landete auch der 1. FC Nürnberg II. Der "Club", der seit Saisonbeginn vom früheren Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal trainiert wird, gewann gegen den FC Memmingen 1:0 (1:0). Schon in der Anfangsphase markierten die Nürnberger durch Lukas Schleimer (6.) den entscheidenden Treffer.

Für den FCM hat die Saison dagegen mit einem klassischen Fehlstart begonnen. Nach zwei Begegnungen stehen die Allgäuer noch mit leeren Händen dar. Neben dem FCN und dem Aufsteiger Türkgücü München fuhr nur noch die zweite Mannschaft des FC Augsburg sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen ein.

Den ersten Dreier in dieser Saison fuhr auch der VfR Garching ein. Bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth, die mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist, behielt die Mannschaft von VfR-Trainer Philipp Bönig 3:1 (3:1) die Oberhand. Dennis Niebauer (15., Foulelfmeter) hatte den Torreigen für die Gäste eröffnet. Ein Eigentor des Bayreuthers Tobias Weber (21.) sowie der Treffer von Angreifer Philipp Walter (32.) sorgten für eine zwischenzeitliche 3:0-Führung von Garching. Den Anschlusstreffer für die Gastgeber markierte Anton Makarenko (34., Foulelfmeter).

Fast die komplette zweite Halbzeit mussten die Gäste aus Garching dabei sogar auf Tom Zimmerschied (46.) verzichten. Der 20-jährige Mittelfeldspieler hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.

Der erste Sieg in der 4. Liga sprang für den Aufsteiger TSV Aubstadt heraus. Gegen den SV Heimstetten setzten sich die von Josef Francic trainierten Aubstädter vor eigenem Publikum 2:0 (0:0) durch. Für die Tore des Neulings waren Michael Dellinger (66.) und Christoph Schmidt (82.) in der zweiten Hälfte verantwortlich.

"Ich bin überglücklich über den Sieg", schwärmte TSV-Trainer Francic: "Um den Klassenverbleib zu schaffen, müssen wir uns in jeder Partie aufopfern."

Keine Tore sahen die Zuschauer beim 0:0 in der Begegnung zwischen der U 23 der SpVgg Greuther Fürth und dem Titelaspiranten 1. FC Schweinfurt 05. Die letzten Minuten des Spiels bestritten die Gastgeber dabei mit einem Mann weniger auf dem Platz, weil Elias Kratzer wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (89.). Damit verpasst der 19-jährige Mittelfeldspieler am Dienstag (ab 19 Uhr) das Gastspiel beim SV Heimstetten. Das Remis gegen den Favoriten brachten seine Teamkollegen aber über die Zeit.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter