Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Für guten Zweck |26.09.2020|12:00

Ex-Profi Raffael trainiert in Bezirksliga

Gruppenfoto mit einem Fußballstar: Der BV Wevelinghoven gemeinsam mit Raffael.[Foto: Björn Kames]

290 Bundesligaspiele hat er für Hertha BSC, Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach absolviert, 13 Mal war er in der Champions League und 20 Mal in der Europa League am Ball. In fast 20 Jahren als Profi hat er den großen Fußball in all seinen Facetten kennengelernt, doch für ein lockeres Training bei einem Bezirksligisten hat er sich dennoch gerne Zeit genommen. Groß war die Freude bei den Kickern des BV Wevelinghoven, als der Fußballer mit dem feinen Füßchen letzte Woche Mittwoch vor ihnen stand: Die Rede ist von Raffael Caetano de Araújo, kurz Raffael.

Der 35-Jährige ist nach Ablauf seines Vertrags in Mönchengladbach seit diesem Sommer vereinslos. Nach eigenen Aussagen befindet sich der Brasilianer aber in guten Gesprächen mit Interessenten vor allem aus dem Ausland. Seine Karriere möchte Raffael, der inzwischen deutscher Staatsbürger ist und mit seiner Familie in Neuss lebt, nämlich noch fortsetzen. Ihn zu einem dauerhaften Engagement in Wevelinghoven überreden konnte ihn Tim Bernrath vom BVW daher nicht, wie er im folgenden Gespräch mit FUSSBALL.DE verrät.

FUSSBALL.DE: Herr Bernrath, wie viel Brasil-Zauber steckt in Ihrer Truppe, seit sie mit Raffael trainiert hat?

Tim Bernrath: (lacht) Den Unterschied zwischen einem langjährigen Profi, der zumal aus einem Land kommt, in dem immer schon technisch sehr guter Fußball gespielt wurde, zu uns hat man schon gemerkt. Motivation hat uns die Einheit mit Raffael auf jeden Fall gegeben, denn das folgende Ligaspiel haben wir mit 3:1 gegen den DSC 99 Düsseldorf gewonnen.

"Das ist ein ganz sympathischer Kerl, total bodenständig und völlig ohne irgendwelche Starallüren"

Wie kam das Training mit Raffael überhaupt zustande?

Bernrath: Wir haben einen recht engen Draht nach Mönchengladbach. Einige unserer Spieler oder andere Personen aus dem Verein sind in verschiedenen Abteilungen bei der Borussia beschäftigt, unser Sportlicher Leiter Simon Büttgenbach ist zum Beispiel im Scouting für die Nachwuchsabteilung der Borussia tätig. Er war es auch, der gesagt hat: "Wir könnten doch noch einen guten Stürmer gebrauchen. Lass uns doch mal den Raffael fragen, der hat doch momentan Zeit." Den Kontakt zu ihm hat schließlich Christian Straßburger, Spieler unserer dritten Mannschaft und Mitarbeiter der Gladbacher Medienabteilung, hergestellt. Das ging alles recht schnell und problemlos.

Welche Tricks hat Raffael denn Ihren Spielern beigebracht?

Bernrath: Eigentlich keine. Gerade bei den verschiedenen Spielformen hat er sich eher zurückgehalten und den Ball meist nach zwei Kontakten weitergespielt. Bei allen Übungen, die wir gemacht haben, aber hat sich gezeigt, dass er ein Profi ist. Er wusste immer sofort, was zu tun ist. Technisch war das natürlich vom allerfeinsten, jede Aktion hatte Hand und Fuß. Aber auch abseits dessen muss ich sagen: Das ist ein ganz sympathischer Kerl, total bodenständig und völlig ohne irgendwelche Starallüren. Nach der Einheit hat er noch Fotos mit Jugendspielern gemacht. Es war sehr schön, ihn beim Training dabei zu haben, obwohl ich zugeben muss, dass ich im Vorfeld schon ziemlich nervös war. Wenn du solch einen Star beim Training hast, willst du natürlich etwas Besonderes machen, aber das hat alles sehr gut funktioniert.

Rund um die Einheit mit dem ehemaligen Gladbach-Profi gab es noch eine wohltätige Aktion...

Bernrath: Genau! Wir haben das Training mit Raffael im Vorfeld nicht öffentlich publik gemacht, damit nicht zu viele Leute auf unsere Anlage kommen. Das ist ja wegen der Corona-Regeln derzeit schwierig. Dennoch haben wir die Gelegenheit genutzt, um etwas für den guten Zweck zu tun. Wir haben einen Spendenball herumgehen lassen und extra ein BV-Wevelinghoven-Trikot für Raffael anfertigen lassen, das wir dann im Heimspiel gegen den DSC 99 Düsseldorf verlost haben. Das eingenommene Geld geht an "Die Burg", ein Wohnhaus für beeinträchtigte Menschen der Lebenshilfe Rhein-Kreis-Neuss in Wevelinghoven.

Raffael will ja noch weiter Fußball spielen und hofft auf einen neuen Profivertrag. Falls das nicht klappen sollte, unterschreibt er beim BV Wevelinghoven?

Bernrath: Das wäre toll, kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Er hat doch noch andere Ziele, als in der Bezirksliga zu spielen. Aber er ist natürlich bei uns immer herzlich willkommen, auch als Zuschauer.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter