Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|13.01.2018|16:50

Gerüstet für den Drittligastart: Lotte holt Remis gegen Leverkusen

Der Ausgleich im Ulrich-Haberland-Stadion: Aranguiz (r.) trifft für Bayer gegen Lotte [Foto: imago/Jörg Schüler]

Noch eine Woche bis zum Start nach der Winterpause. Zahlreiche Drittligisten testen ihre Form, bevor es am Samstag, 20. Januar (ab 14 Uhr, live bei Telekom Sport), mit dem 21. Spieltag weitergeht. DFB.de mit dem Überblick.

Den Sportfreunden Lotte ist die Generalprobe vor dem Drittligastart gelungen. Beim Bundesligisten Bayer Leverkusen erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek, die tags zuvor beim niederländischen Erstligisten PEC Zwolle 1:5 verloren hatte, in ihrem letzten Testspiel der Winterpause ein 1:1 (1:0).

Bayer-Trainer Heiko Herrlich hatte in erster Linie Spieler aufgeboten, die am Vorabend bei der 1:3-Rückrundenauftaktniederlage gegen Bayern München nicht zum Einsatz gekommen waren. Kevin Pires-Rodrigues (24.) brachte Lotte durch einen verwandelten Foulelfmeter zunächst in Führung, kurz vor der Pause glich Charles Aranguiz (41.) vor 300 Zuschauern im Leverkusener Ulrich-Haberland-Stadion aus.

Golombek: "Disziplinierter Auftritt gegen Leverkusen"

"Das war ein ordentlicher und disziplinierter Auftritt von uns," sagte Golombek. "Wir nehmen viel mit für den Auftakt nächste Woche." Am Samstag, 20. Januar (ab 14 Uhr, live bei Telekom Sport), empfängt Lotte den FSV Zwickau zum Rückrundenstart der 3. Liga.

Der Chemnitzer FC setzte sich im letzten Testspiel gegen den chinesischen Erstligisten Henan Jianye FC mit 5:0 (2:0) durch. Die Partie fand im Rahmen des Trainingslagers im spanischen Salou statt. Myroslaw Slawow (37.), Florian Hansch (39.), Julius Reinhardt (51., 84.) und ein Eigentor der Chinesen (64.) sorgten für den deutlichen Sieg der Chemnitzer, die am 20. Januar (ab 14 Uhr, live bei Telekom Sport) auf den SC Paderborn 07 treffen.

Osnabrück siegt, Jena nur Remis

Ebenfalls siegreich verlief der Samstag für den VfL Osnabrück , der sich bei der U 23 des VfL Wolfsburg 3:2 (3:1) durchsetzen konnte. Bereits nach sechs Minuten führte der VfL beim Nord-Regionalligisten 2:0. Erst traf Jules Reimerink per Lupfer (2.), dann Sebastian Klaas nach einem ungenauen Rückpass (6.). Wolfsburg kam durch einen abgefälschten Schuss von Luca Horn (11.) zum Anschlusstreffer, den Marc Heider (22.) noch vor der Pause mit einem Kopfballtreffer zum 3:1 beantwortete. Simon Böhm verkürzte in der Schlussphase (78.) in einer wegen der vielen Wechsel nun zerfahrenen Partie erneut.

Der FC Carl Zeiss Jena hat seine Vorbereitung auf die zweite Halbserie mit einem Remis im Testspiel gegen den Nordost-Regionalligisten SV Babelsberg 03 beendet. Nach dem knapp einwöchigen Trainingslager im niedersächsischen Barsinghausen trennte sich der FCC auf Platz 3 des heimischen Ernst-Abbe-Sportfelds 1:1 (1:1) von den Potsdamern. Die Gäste gingen bereits in der dritten Minute durch Manuel Hoffmann in Führung, die Kevin Pannewitz (17.) aber bereits eine knappe Viertelstunde später ausgleichen konnte.

Rösers Verletzung trübt Sieg des Halleschen FC

Der VfR Aalen musste zum Abschluss seiner Vorbereitung gegen Südwest-Regionalligist FC-Astoria Walldorf ein 1:2 (0:0) hinnehmen. Mattia Trianni konnte lediglich zwischenzeitlich ausgleichen.

Dagegen gewann der Hallesche FC zwar seinen Test gegen den FSV Wacker Nordhausen aus der Regionalliga Nordost mit 2:1 (1:0), bezahlte ihn aber mit einer Schulterverletzung von Martin Röser teuer. Der Mittelfeldspieler wurde zu einer genaueren Diagnose ins Krankenhaus gebracht. Die Treffer für den HFC erzielten Mathias Fetsch (36.) und Benjamin Pintol (87.).

Rostock überzeugt gegen Erstligisten

Der FC Hansa Rostock geht mit Selbstvertrauen in die zweite Hälfte der Drittligaspielzeit. Die "Kogge" feierte am Samstag mit dem 2:1 (1:0) im Testspiel gegen den dänische Erstligisten Sönderjysk Elitesport einen Achtungserfolg. Winterneuverpflichtung Pascal Breier sorgte in der 13. Minute für die Rostocker Führung, die die Dänen durch Christian Jakobsen (64.) nach der Pause wettmachen konnten. Auf den zweiten Hansa-Treffer kurz vor Schluss von Tommy Grupe (87.) hatten die Gäste aber keine Antwort.

Auch Fortuna Köln verbuchte einen Testspielerfolg: Das 2:1 (1:0) bei der U 23 von Borussia Dortmund stellte kurz vor Schluss Benjamin Kessel (83.) sicher. Zuvor hatte der West-Regionalligist die erste Kölner Führung durch Maik Kegel (16.) dank Chato Nguendongs Treffer (62.) ausgleichen können.

Paderborn siegt souverän

Der Tabellenzweite SC Paderborn 07 konnte bei seinem Test gegen den West-Regionalligisten SV Rödinghausen ebenfalls überzeugen und feierte dank Toren von Lukas Boeder (41.), Sebastian Schonlau (51.) und Dennis Srbeny (58.) einen sicheren 3:0 (1:0)-Auswärtserfolg.

Paderborns Coach Steffen Baumgart war zufrieden: "Es war ein sehr guter Test. Meine Spieler haben vieles richtig gemacht. Von Anfang an haben wir uns zahlreiche gute Möglichkeiten erarbeitet und wenig zugelassen. In der nächsten Woche arbeiten wir dann an den Feinheiten vor dem Wiederbeginn in der Liga".

Die Generalprobe für den Ligastart verpatzt hat dagegen die SG Sonnenhof Großaspach . Die Aspacher mussten sich zum Abschluss ihrer Vorbereitung trotz diverser Torchancen Zweitbundesligist SSV Jahn Regensburg mit 0:2 (0:2) beugen. Joshua Mees (6.) und Marco Grüttner (37.) trafen für den Jahn bereits vor der Halbzeit.

Münsters Antwerpen: "Wir haben nicht viel zugelassen"

Preußen Münster präsentiert sich vor seinem Ligaauftakt am kommenden Wochenende beim SV Meppen (21. Januar, 14 Uhr) in guter Form. Dem 2:2 im Test gegen Bundesligist Bayer Leverkusen ließ die Mannschaft von Neu-Coach Marco Antwerpen in der Generalprobe ein überzeugendes 4:0 (1:0) gegen West-Regionalligist KFC Uerdingen folgen. Antwerpen wollte den klaren Erfolg nicht überberwerten: "Wir haben nicht viel zugelassen und vier Tore erzielt, insofern können wir zufrieden sein. Man muss das Testspiel aber trotzdem vernünftig einordnen."

Tobias Rühle eröffnete den Torreigen gegen den Aufstiegsanwärter aus Krefeld in der 21. Minute, nach dem Seitenwechsel folgten Treffer von Martin Kobylanski (46.), Adriano Grimaldi (53.) und Lucas Cueto (74.).

Wehen Wiesbaden und Karlsruhe gewinnen in Spanien

Bereits am Freitag gewann der SV Wehen Wiesbaden im Testpiel in Spanien gegen den Zweitligisten 1. FC Union Berlin 3:2 (2:0). Die Hessen gingen in Oliva Nova durch Manuel Schäffler (10.), Stephan Andrist (37.) und Agyemang Diawusie (67.) in Führung. Steven Skrzybski (82./83.) verkürzte für die Berliner, doch der SVWW brachte den Erfolg über die Zeit.

Auch der Karlsruher SC war bereits gestern in Spanien erfolgreich. Gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo siegte der KSC 3:2 (1:2) und holte den zweiten Sieg im zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Rota. Fabian Schleusener (17.), Daniel Gordon (53.) und Malik Karaahmet (58.) trafen für die Karlsruher.

Anzeige