Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Grassroots Week |24.09.2020|11:30

Gosens, Popp, Lahm: Von Basis an die Spitze

Es herrscht Einigkeit: Ohne die vielen Ehrenamtler an der Basis, gäbe es auch keine Nationalspieler*innen.[Foto: Getty Images/Collage DFB]

Turniere, Festivals, Aktionstage: Was die "UEFA Grassroots Week" normalerweise auszeichnet, ist in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie nicht möglich. Trotzdem soll auch 2020 vom 23. bis 30. September in allen 55 UEFA-Nationalverbänden der Fußball an der Basis im Mittelpunkt stehen - diesmal vor allem online. FUSSBALL.DE ist mit einer Themenwoche natürlich dabei.

Ohne Basis keine Spitze: Denn ohne die vielen Ehrenamtler an der Basis, gäbe es auch keine Nationalspieler*innen. Wir haben mit 2014er-Weltmeister Philipp Lahm, den Nationalspielern Robin Gosens und Julian Draxler, Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, Olympiasiegerin Alexandra Popp, der zweimaligen Europameisterin Celia Sasic und FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych über ihre Anfänge an der Basis gesprochen.

Nationalspieler Robin Gosens:  Amateurfußball ist nach wie vor Kult. Daran erfreut sich der Großteil der Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, Profi zu werden, immer noch am meisten. Das sollten wir uns erhalten. Es gibt doch kein schöneres Feeling, als sonntags mit den Jungs auf dem Platz zu stehen und zu kicken. Ich finde es nach wie vor super, mir meine Freunde in der Heimat auf der Asche anzugucken. Ich hatte schon zweimal Glück, beim Derby unserer Dorfvereine dabei sein zu können. Ich bin froh, die Zeit damals erlebt zu haben und hoffe, dass ich das nach der Karriere noch mal aufleben lassen kann. In ein paar Jährchen die Karriere mit meinen Kumpels ausklingen lassen – das ist fest geplant.

Nationalspieler Julian Draxler: Ich wünsche mir, dass auch in Zukunft Kinder und Jugendliche eine fußballerische Heimat in den Vereinen finden, wo sie so betreut und gefördert werden wie ich damals, denn dafür bin ich bis heute unglaublich dankbar.

"In ein paar Jährchen die Karriere mit meinen Kumpels ausklingen lassen – das ist fest geplant"

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg: Ich bin bis heute vom Amateurfußball geprägt. Die Menschen dort haben eine riesige soziale Verantwortung, weil sich dort die bewegen, die Lust haben, Sport zu treiben. Fußball ist für alle da. Jeder sollte Fußball spielen können, der es möchte. Das leisten die vielen Menschen an der Basis. Was ich sehr bewundere, wie diese Menschen sich engagieren, alles geben und das in den meisten Fällen ohne Bezahlung: ob als Trainer im Kinder- und Jugendbereich, im Vorstand oder der Vereins-Organisation: Ohne all die Menschen würde der Fußball nicht funktionieren.

Nationalspielerin Alexandra Popp: Es ist einfach toll, was an der Basis im Fußball geleistet wird. Das kann man gar nicht hoch genug bewerten. Wir haben alle mal dort angefangen, in einem kleinen Klub, und haben erlebt, wie dort mit viel Herzblut gearbeitet wird. Einfach bewundernswert.

Philipp Lahm, Geschäftsführer der DFB EURO GmbH und DFB-Ehrenspielführer:  Ich habe im Alter von sechs bis elf Jahren bei der FT Gern gespielt, einem kleinen Verein in München in der Nähe des Olympiastadions. Meine komplette Familie ist im Verein verwurzelt. Heute spielt auch mein Sohn dort und meine Mutter ist immer noch für die Jugendmannschaften verantwortlich. Ich habe das Vereinsleben immer besonders genossen. Fußball bringt Menschen zusammen, aber es ging immer auch darum, gemeinsam etwas zu erleben und Spaß zu haben. Wenn wir uns die Entwicklung des Fußballs in den vergangenen Jahren anschauen, dann ist der Unterschied zwischen Breitenfußball und Profifußball gigantisch, es liegen Welten dazwischen. Aber: Das Spiel ist das gleiche. Mit der UEFA EURO 2024 ist es unser Ziel, Gemeinsamkeiten zu erarbeiten und Brücken zwischen Spitzensport, Basis und Freiwilligen zu schlagen. Denn sie sind ganz besonders wichtig für den Erhalt der Fußballkultur in unserem Land.

Celia Sasic, Special Advisor der DFB EURO GmbH:  Ohne Fußball wäre mein Leben anders verlaufen, das ist sicher. Als junges Mädchen habe ich immer zusammen mit Jungs gespielt. Und deshalb war Fußball für mich immer eine Quelle der Stärke. Die Strukturen im Frauenfußball müssen stärker gefördert und weiterentwickelt werden. Es gibt viele Orte, an denen Frauen und Mädchen immer noch keinen Fußball spielen können. Ich habe persönlich noch nie Feindseligkeiten erlebt. Denn es ging immer nur darum, ob man gut spielt und der Mannschaft helfen kann. Auf der obersten Ebene oder an der Basis interessieren sich viele Menschen für Fußball und zwar unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder irgendetwas anderem. Wenn es darum geht, auf dem Feld zu spielen, sind alle gleich. Wir wollen mit der UEFA EURO 2024 zeigen, dass Fußball eine positive und wichtige Rolle in der Gesellschaft einnehmen kann. Ich bin sicher, dass Fußball - bei einer EURO oder an der Basis - als Vorbild für die Gesellschaft dienen kann.

FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych:  Der Amateurfußball war der Beginn meiner Karriere und ich habe es geliebt: morgens in mein Auto zu steigen, meine Assistenten irgendwo an der Straße einzusammeln und über die Dörfer zu einem kleinen Verein zu fahren. Nach dem Spiel ein Schnitzel und Begegnungen im Vereinsheim und anschließend die Heimfahrt. Ich habe immer noch großartige Erinnerungen an diese Tage. Der Amateurfußball ist sehr wichtig für die Fußballfamilie, da er an jedem Wochenende die Leidenschaft von Tausenden und Abertausenden von Menschen ist.

Unter dem Hashtag #UEFAGrassroots kannst auch du persönlich oder dein Verein über die Sozialen Medien Teil der europaweiten Community an der Fußball-Basis werden. Ob mit Bildern vom Weg zum Training, beim Spiel oder von der guten Seele deines Vereins. Versehe deinen Post auf Twitter, Facebook oder Instagram mit #UEFAGrassroots und zeige, dass auch du Teil der riesigen Fußball-Basis Europas bist.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter