Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|14.01.2021|10:30

Hansi Flick: "Es gibt jetzt keine Entschuldigungen mehr"

"Zu viele Spiele, zu wenig Urlaub, das ist jetzt vorbei": Hansi Flick (l.) mit Joshua Kimmich[Foto: Getty Images]

Anzeige

Der Titelverteidiger ist ausgeschieden. Der FC Bayern München unterlag in der zweiten DFB-Pokalrunde bei Holstein Kiel mit 7:8 nach Elfmeterschießen . Bayern-Trainer Hansi Flick spricht auf DFB.de über die Gründe für die Niederlage.

Frage: Herr Flick, Sie haben schon im Fernsehinterview gesagt, dass Sie sehr enttäuscht sind. Hat es sich Ihrer Einschätzung nach bereits in den vergangenen Wochen angedeutet, dass etwas in der Mannschaft nicht stimmt, vor allem im Bereich der Motivation?

Hansi Flick:  Nein. Was die Motivation betrifft, kann ich meiner Mannschaft überhaupt nichts vorwerfen. Sie hat über 120 Minuten versucht, eine Runde weiterzukommen. Ich denke, es sind die Kleinigkeiten, die in diesem Spiel zusammengekommen sind. Dass wir in der ersten Halbzeit das 1:1 bekommen haben, ist ein Muster, welches wir bei vielen Gegentoren gesehen haben. Wir haben das angesprochen. Wir haben gesagt, dass wir die Mitte absichern müssen. Das haben wir gerade beim 1:1 nicht gemacht. Wir sind dann aber zu Beginn der zweiten Halbzeit durch ein schönes Freistoßtor von Leroy Sané  wieder in Führung gegangen.

Frage: Dies hätte auch fast zum Sieg gereicht. In der Nachspielzeit kassierte Ihre Mannschaft allerdings das 2:2.

Flick:  Die Besetzung in der Box war nicht optimal. Gerade kurz vor Spielschluss muss ich versuchen, erst einmal die Flanke zu unterbinden, ansonsten den Ball im Zentrum zu klären und die Zuordnung im Eins-gegen-Eins zu haben. Aber dann ist es eben so gekommen. Das ist ein Lauf, den wir momentan haben. Aber es geht weiter. Wir müssen nach vorne schauen, wir müssen viel arbeiten. Es gibt jetzt auch keine Entschuldigungen mehr. Wir haben über 120 Minuten gezeigt, dass wir fit sind und marschieren können. Zu viele Spiele, zu wenig Urlaub, das ist jetzt vorbei. Der Blick richtet sich jetzt auf unsere Aufgabe, wieder erfolgreich Fußball zu spielen. Das müssen wir wieder hinbekommen.

Frage: TV-Experte Bastian Schweinsteiger kritisierte in der ARD , dass die Viererkette zu hoch stand und dadurch der Gegentreffer zum 1:1 fiel. Teilen Sie diese Meinung?

Flick:  Wir haben diese Situation angesprochen und trainiert. Da muss man die Tiefe absichern. Das hat nichts mit einer zu hochstehenden Viererkette zu tun. Unsere Spielidee ist nun einmal, dass wir den Gegner unter Druck setzen. Das haben wir heute auch nicht so im Detail hinbekommen, wie wir das wollen. Man muss einfach sagen, dass die Kieler eine gute Spielanlage haben und einen echten Pokalfight daraus gemacht haben. Sie haben sich mit allem dagegengestemmt, was sie haben.

Frage: Sind Sie enttäuscht, dass Ihre Mannschaft das Spiel aus der Hand gegeben hat?

Flick:  Das Gegentor zum 1:1 ist natürlich schon einen Tick enttäuschend, weil wir die Muster kennen. Wir müssen nun an den Dingen arbeiten, die wir besser machen müssen - nicht nur gegen den Ball, sondern auch mit dem Ball. Wenn ich die Möglichkeiten sehe, die wir über die Flügel kreiert haben, da hätten wir den letzten Pass besser spielen müssen. Da haben wir auch noch Luft nach oben.

Frage: Denken Sie darüber nach, Ihre Spielidee anzupassen und einen Plan B zu entwickeln?

Flick:  Wir hatten heute bereits einiges angepasst. Wir haben nicht so gespielt, wie wir das sonst machen. Wir haben nicht nur einen Plan A. Es ist immer eine Überlegung in unserem Trainerteam, wie wir die Dinge angehen wollen. Es ist nicht so, dass wir uns keine Gedanken machen.

Frage: Ausgerechnet der eingewechselte Zugang Marc Roca , der in der Verlängerung zu den besten Spielern zählte, verschoss den entscheidenden Elfmeter. Müssen Sie ihn nun besonders aufbauen?

Flick: Ich glaube, keiner macht ihm einen Vorwurf. Elfmeterschießen werden eben durch einen verschossenen Elfmeter entschieden. Nun hat es leider den Marc getroffen. Wir stehen zusammen und werden ihn unterstützen.

Aufgezeichnet für DFB.de.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter