Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Klassenverbleib |04.05.2019|17:35

Hattrick von Plut: FSV Frankfurt bleibt drin

Allen Grund zum Jubeln: Der FSV Frankfurt sichert sich dank des Dreierpacks von Vito Plut den Klassenverbleib.[Foto: imago images / Hartenfelser]

Der FSV Frankfurt hat den Klassenverbleib in der Regionalliga Südwest in trockene Tücher gebracht. Am 32. Spieltag landete der FSV vor 1055 Zuschauern gegen den bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten SC Hessen Dreieich einen souveränen 5:1 (2:1)-Kantersieg und hat zwei Spiele vor Schluss jetzt uneinholbare sieben Punkte Vorsprung auf einen möglichen Abstiegsplatz.

Maßgeblich beteiligt am zehnten Saisonsieg der Frankfurter war Vito Plut (50./63./75.), der im zweiten Durchgang einen lupenreinen Hattrick schnürte. Für den früheren slowakischen U 21-Nationalspieler waren es die Treffer sieben, acht und neun in der laufenden Spielzeit. Außerdem trugen sich zuvor schon Innenverteidiger Nestor Djengoue (3.) sowie Arif Güclü (10.) für den FSV in die Torschützenliste ein. Loris Weiss (36.) markierte für die Gäste den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2.

Während der FSV feiern kann, kassierte die U 23 des FSV Mainz 05 einen weiteren Rückschlag, unterlag bei Eintracht Stadtallendorf 1:2 (0:1). Mit einem Blitzstart hatte Amar Zildzovic (5.) die Eintracht in Führung gebracht. Dem Mainzer Karl-Heinz Lappe (52.) gelang zwar der zwischenzeitliche Ausgleich. Kurz darauf musste aber FSV-Innenverteidiger Charmaine Häusl den Platz vorzeitig verlassen, weil er wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (54.). In Überzahl traf dann der eingewechselte Tomislav Baltic (85., Foulelfmeter) für Stadtallendorf zum Endstand.

Nach dem siebten Saisonsieg hat Eintracht Stadtallendorf noch eine minimale Chance, den direkten Abstieg zu vermeiden. Der Rückstand auf einen möglichen Nichtabstiegsplatz beträgt fünf Zähler. Allerdings muss die Eintracht zusätzlich darauf hoffen, dass die SG Sonnenhof Großaspach noch den Klassenverbleib in der 3. Liga schafft. Gleiches gilt auch für die Mainzer, die den sicheren 13. Tabellenplatz ebenfalls nicht mehr erreichen können.

Mannheim siegt im Spitzenspiel

Lange Zeit tat sich Meister und Drittligaaufsteiger SV Waldhof Mannheim in der Partie gegen die SV 07 Elversberg schwer, behielt dann aber doch vor 4620 Besuchern 1:0 (0:0) die Oberhand. Erst in der Schlussphase war der nur wenige Minuten Maurice Hirsch (88.) für den SV Waldhof zur Stelle und bescherte der Mannschaft von Trainer Bernhard Trares den 26. Saisonsieg im 32. Spiel. Bei seinem 13. Einsatz für die Mannheimer war es für den 25 Jahre alte Defensivspieler der erste Treffer. Damit beendete er auch die Siegesserie der SVE. Zuletzt holten die Saarländer optimale zwölf Punkte aus vier Partien geholt.

Das Verfolgerduell zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem SSV Ulm Fußball 1846 entschieden die von Ex-Profi Dirk Lottner trainierten Saarbrücker 2:1 (0:1) für sich und verdrängten den saarländischen Rivalen FC 08 Homburg von Platz zwei. Dabei hatten die Ulmer den besseren Start erwischt und gingen kurz vor der Pause durch Albano Gashi (43.) in Führung. Mit dem Großteil der 1523 Zuschauer Rücken drehten die Hausherren aber dank der Tore von Fanol Perdedaj (53.) und „Joker“ Gilian Jurcher (90.) die Begegnung.

Zum siebten Mal in Folge unbesiegt blieb die zweite Mannschaft des SC Freiburg . Gegen die U 23 der TSG Hoffenheim landeten die Freiburger einen 3:1 (3:0)-Heimerfolg. Bereits im ersten Durchgang brachten Christoph Daferner (5./15.) und Fabian Rüdlin (45.) den 13. Saisonsieg unter Dach und Fach. Die TSG musste sich trotz des späten Anschlusstores durch Offensivakteur Christoph Baumgartner (81.) nach zuvor drei Spielen ohne Niederlage erstmals wieder geschlagen geben.

Nationalspieler trifft für Primasens

Der FK Pirmasens verbesserte sich in die obere Tabellenhälfte. Der Aufsteiger setzte sich vor heimischer Kulisse 1:0 (0:0) gegen den VfR Wormatia Worms durch. Den einzigen Treffer der Begegnung erzielte Offensivakteur Florian Bohnert (56.). Für den 13-maligen luxemburgischen Nationalspieler, der in den Nachwuchsabteilungen des FC Schalke 04 und des 1. FC Saarbrücken ausgebildet wurde, war es der fünfte Treffer im 29. Spiel. Den möglichen Ausgleich für die Wormatia vergab Sascha Korb, der mit einem Foulelfmeter an FKP-Schlussmann Benjamin Reitz scheiterte (68.).

Die Gäste aus Worms können damit einen sicheren Nichtabstiegsplatz nicht mehr erreichen. Die Mannschaft von VfR-Trainer Steven Jones rangiert punktgleich mit der Mainzer U 23, aber nur wegen der schlechteren Tordifferenz auf einem definitiven Abstiegsplatz. Um doch noch in der Südwest-Staffel bleiben, müssen die Wormser an Mainz vorbeiziehen und ebenfalls darauf hoffen, dass die SG Sonnenhof Großaspach in der 3. Liga bleibt.

Ebenso wie der FSV Frankfurt kann dagegen auch der FC Astoria Walldorf für eine weitere Saison in der 4. Liga planen. Den Klassenverbleib machte der FCA mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg beim TSV Steinbach Haiger perfekt. Das Siegtor markierte Erik Wekesser (83.). Der 21 Jahre alte Angreifer hat jetzt 15 Saisontreffer auf seinem Konto.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter