Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Irre Serie|02.03.2018|21:55

Irre Serie: Saarbrücken zum 20. Mal unbesiegt

Dreimal jubeln: Saarbrücken setzt sich beim FSV Frankfurt souverän durch[Foto: imago/Jan Huebner]

Der 1. FC Saarbrücken marschiert in der Regionalliga Südwest weiter in Richtung Meisterschaft. Der souveräne Spitzenreiter gab sich auch zum Auftakt des 27. Spieltages keine Blöße, setzte sich beim ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt 3:0 (0:0) durch und baute den Vorsprung vor dem ersten Verfolger Kickers Offenbach auf zehn Punkte aus. Der Abstand zu Platz drei (SV Waldhof Mannheim), der im Südwesten nicht mehr zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 3. Liga berechtigt, wuchs auf 13 Zähler an.

Seit dem 5. Spieltag (1:3 beim SC Freiburg II) haben die von Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner trainierten Saarländer nicht mehr verloren, sind inzwischen seit 20 Partien ungeschlagen. Die Gastgeber aus Hessen gingen dagegen erstmals nach vier Siegen wieder leer aus und verpassten die Chance, den Vorsprung vor der Gefahrenzone weiter auszubauen.

Vor 1542 Zuschauern gingen alle drei Saarbrücker Treffer auf das Konto von Defensivspielerin, die dabei jeweils ihr erstes Saisontor markierten. Der frühere Bundesligaprofi und kosovarische Nationalspieler Fanol Perdedaj (66.), der erst im Januar nach einem halben Jahr ohne Verein zum FCS gewechselt war, brachte den Ligaprimus mit dem Führungstreffer auf Kurs. Mario Müller (70.) und der nur drei Minuten zuvor eingewechselte Pierre Fassnacht (90.) machten alles klar.

Das ebenfalls für Freitagabend angesetzte Heimspiel der SV 07 Elversberg gegen den TSV Steinbach wurde nach starken Schneefällen von Schiedsrichter Benedikt Kempkes (Thür) kurzfristig abgesagt.

Anzeige