Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Promi-Ratgeber |08.12.2020|13:45

Mario Gomez: Videochat mit Fußballnachwuchs

Im Videochat mit Großaspach-Nachwuchs: Ex-Nationalspieler Mario Gomez.[Foto: SG Sonnenhof Großaspach / privat]

Anzeige

Der Kopf ist nicht zu sehen, aber verschiedene Vereinswappen. Dann werden Fragen zu Erfolgen und Titeln gestellt. In einem kleinen Quiz sollen die Nachwuchsspieler der SG Sonnenhof Großaspach erraten, welcher Fußballer sich gleich per Zoom live zuschalten würde. Das Rätsel ist nicht allzu schwer, nach wenigen Minuten wird der prominente Teilnehmer dieser Videokonferenz von den Nachwuchskickern erraten: Es ist Mario Gomez (35).

Erstmals nach dem Ende seiner Karriere, als er sich im Sommer vom VfB Stuttgart und damit aus dem Profifußball verabschiedete, hat sich der Ex-Nationalspieler wieder in der Öffentlichkeit geäußert. Patrick Eickelmann, beim selbst ernannten "Dorfklub" als Vorstandsmitglied für die Talentförderung zuständig, berichtet im Interview über den launigen Onlineaustausch mit einem aufgeräumten Star.

FUSSBALL.DE: Herr Eickelmann, wann fängt Mario Gomez bei der SG Sonnenhof Großaspach an?

Patrick Eickelmann: (lacht) Das wäre riesig, aber dazu wird es wohl nicht kommen. Außerdem bin ich ja im Vorstand für Talentförderung zuständig und aus der U 19 ist er raus. Spaß beiseite: Er hat uns zugesichert, dass er sich bei uns einmal live vor Ort das Jugendtraining anschauen möchte, wenn Corona vorbei ist.

"Es war eine große Ehre für uns, dass er sich die Zeit genommen hat"

Wie kam der Kontakt zu ihm zustande?

Eickelmann: Wir haben hier einen sehr guten Kontakt zum Management von Mario Gomez und uns überlegt, was wir den Kids in diesen schwierigen Zeiten von Corona bieten können, um sie bei Laune zu halten. Mario Gomez hat sofort zugesagt, was uns besonders gefreut hat, denn nach dem Ende seiner Karriere hat er ja bisher alle Interviewanfragen abgelehnt. Es war eine große Ehre für uns, dass er sich die Zeit genommen hat für 200 Nachwuchsspieler*innen, die alle den Traum haben, so wie er einmal Fußballprofi zu werden.

Er saß zu Hause vor seinem Laptop und hat live mit Sonnenhof gechattet?

Eickelmann: Genau! Wir vom Jugendvorstand saßen in verschiedenen Büros auf dem Vereinsgelände, die Trainer,*innen, Betreuer*innen und Spieler*innen der U 11 bis U 19 waren jeweils von zu Hause zugeschaltet.

Was wollten die Kids von Mario Gomez wissen? 

Eickelmann:  Er hat von sich aus viel erzählt, was er gerade so macht. In erster Linie verbringt er viel Zeit mit seiner Familie, was in den vergangenen Jahren durch den Fußball sicherlich zu kurz gekommen ist. Im Vorfeld haben wir dann aus jeder Jugendmannschaft einen Spieler ausgewählt, der Fragen stellen darf. Das ist natürlich, je nach Alter, unterschiedlich. Das war hochinteressant und hat den Jungs viel für die Zukunft mit auf den Weg gegeben. Die erste Frage aber war, wie es ihm geht, das ist ja in diesen Zeiten sowieso das Wichtigste.

Und wie geht es ihm?

Eickelmann: Gut. Er hat gesagt, dass er und seine Familie zum Glück gesund sind. Außerdem hat er uns verraten, dass er eigentlich länger reisen wollte, weil er während seiner Spielerkarriere nicht dazu gekommen ist, aber Corona hat diese Pläne natürlich durcheinander gebracht. Wenn man so will, eine Parallele zu den Jungs, die ja derzeit auch nicht trainieren können wie gewohnt.

Was konnte er den Kids mit auf den Weg geben?

Eickelmann: Dass sie in Zeiten von Corona immer nach vorne schauen, arbeiten und vor allem an sich glauben sollen. Auch wenn sie im Moment nicht im Team trainieren dürfen und ihnen der Fußball fehlt, sollen sie versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

Er hatte ja als Spieler auch nicht nur rosige Zeiten.

Eickelmann: Er hat fast alles gewonnen, war mehrfacher Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger, sogar die Champions League hat er mit Bayern geholt, sowie türkischer Meister und Torschützenkönig in mehreren Ländern. Aber jeder erinnert sich auch an diese vergebene Riesenchance im Spiel gegen Österreich bei der EM 2008. Aus unseren älteren Jahrgängen kam zum Beispiel auch die Frage, wie er mit dem Druck umgegangen ist. Er hat erzählt, dass es einem immer hilft, wenn man solche unangenehmen Situationen für sich annimmt und versucht, daraus zu lernen und es besser zu machen.

Was konnten der Jugendvorstand, die Trainer*innen und Betreuer*innen aus dem Chat mit Mario Gomez für Ihre Arbeit mitnehmen?

Eickelmann: Zunächst einmal waren wir sehr glücklich über diese Gelegenheit, uns mit Mario Gomez auszutauschen. Er kommt aus der Region, hat eine Riesenkarriere hingelegt und ist dabei ein bescheidener, normaler Mensch geblieben. Es war sehr schön zu erleben, wie offen er mit uns über alles geredet hat, sympathisch und reflektiert. Er hat den Kids zum Beispiel auch klar gesagt, dass die Schule vorgeht, auch wenn sie lieber Fußball spielen wollen. In den nächsten Tagen werden wir in einem Videochat mit allen Trainer*innen diskutieren, was wir unseren Kids als nächstes bieten können, um über die fußballlose Coronazeit hinwegzukommen. Klar ist aber heute schon, dass der Chat mit Mario jedem in toller Erinnerung bleiben wird.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter