Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Multitalent |28.01.2021|17:15

Millionen Klicks: Rapper kickt in der 5. Liga

Multitalent Noor Al-Tamemy: "Ich bekomme täglich Nachrichten von Leuten, die auf Tracks von mir warten."[Foto: privat/Collage FUSSBALL.DE]

Anzeige

Noor Al-Tamemy spielt Fußball beim Hamburger Oberligisten HSV Barmbek Uhlenhorst. Der ehemalige U 19-Nationalspieler des Irak stammt aus dem Nachwuchsbereich des aktuellen Drittligisten VfB Lübeck und war auch schon für einige Vereine in der Regionalliga Nord aktiv. Aber der 24 Jahre alte Hamburger kann nicht nur gut kicken, sondern hat auch einige andere Talente.

So spielte Al-Tamemy bereits als Kleindarsteller im "Tatort" sowie in den ARD -Serien "Die Kanzlei" und "Morden im Norden" mit. Außerdem arbeitete Al-Tamemy als Werbemodel für den Hersteller einer Handcreme. "Ich probiere vieles aus und stehe gerne vor der Kamera", erklärt das Multitalent.

Aktuell steht Al-Tamemy aber nicht nur vor der Kamera, sondern vor allem auch vor dem Mikrofon. Der Halb-Iraker lebt eine weitere Leidenschaft aus: das Rappen. Früher hat er lediglich einigen Freunden kurze Rap-Nachrichten geschickt. Die erkannten jedoch schnell sein Talent und rieten ihm, längere Texte zu schreiben und seine Musik in den sozialen Medien zu teilen.

"Zunächst wollte ich das nicht", erinnert sich Al-Tamemy. "Ich wollte mich als Fußballer nicht mit Rap-Videos im Netz präsentieren." Aber während des Corona-Lockdowns änderte der Oberligaspieler seine Meinung. "Die Langeweile hat gesiegt", grinst Al-Tamemy. Diese Langeweile brachte ihm in kurzer Zeit Millionen von Klicks.

"Die Resonanz ist unglaublich. Mein meistgeklicktes Video hat mehr als sechs Millionen Views"

Mehr als 300.000 TikTok-Follower

Mit kreativen Reaktionen in Rapform auf verschiedenste Videos und Ereignisse machte er vor allem auf dem Videoportal TikTok auf sich aufmerksam. Nach weniger als drei Monaten hat Al-Tamemy schon mehr als 300.000 Follower. "Die Resonanz ist unglaublich. Mein meistgeklicktes Video hat mehr als sechs Millionen Views."

Neben den vielen neuen Fans erkannte auch ein bekannter Musiker die Begabung des früheren Junioren-Nationalspielers. Merzad Marashi, der 2010 die RTL -Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewann, lud Al-Tamemy in sein Hamburger Studio ein. "Merzad will mich unterstützen und mir dabei helfen, bald auch eigene Songs zu produzieren", erzählt Al-Tamemy, für den sich auf einmal eine komplett neue Welt öffnet. "Ich bekomme täglich Nachrichten von Leuten, die auf Tracks von mir warten. Ich hätte mit einer solchen Entwicklung niemals gerechnet."

Die neue Leidenschaft für TikTok bedeutet für Noor Al-Tamemy aber auch viel Stress. Hauptberuflich ist er nämlich weder Fußballer noch Musiker. Der Außenstürmer ist selbständig und akquiriert Aufträge für das Gebäudereinigungsunternehmen eines Freundes. "Es gibt durch meinen Job und meine zahlreichen Hobbys auf jeden Fall immer etwas zu tun", sagt Al-Tamemy - und gibt ehrlich zu: "Mein Alltag sieht aktuell etwas chaotisch aus. Da ich viele Videos abends aufnehme, gehe ich häufig erst spät nachts schlafen. Dennoch stehe ich früh auf."

Aufstiegsziele in der Oberliga

Den wenigen Schlaf nimmt Al-Tamemy in Kauf, um sich langfristig seinen Traum zu erfüllen: Er will eine seiner Leidenschaften zum Beruf machen. Das kann die Musik sein, aber auch der Fußball.

Allerdings ist der Rechtsfuß realistisch. "Für eine Profikarriere im Fußball ist es vermutlich zu spät für mich", sagt er. "Es wäre allerdings schön, wenn ich es noch einmal in die Regionalliga schaffen würde. Mit Barmbek-Uhlenhorst sind wir im Jahr 2020 gut aus den Startlöchern gekommen. Sobald es endlich wieder losgeht, werden wir alles geben, um in der Oberliga Hamburg unseren Platz in der Spitzengruppe zu festigen."

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter