Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Minimalisten |20.01.2019|14:00

Mit negativem Torverhältnis zum Turniersieg

Turniersieger trotz negativem Torverhältnis: Die 1. Mannschaft des SV Osloß.[Foto: SV Osloß]

Die Winterpause ist die Zeit der Hallenturniere. Wie draußen auf dem Sportplatz sind Kuriositäten auch unterm Dach garantiert. So gewinnt der TSV Scharnhausen ein Turnier, bei dem er eigentlich gar nicht teilnimmt. Der SV Osloß siegt trotz eines negativen Torverhältnisses. Nicht-Alltägliches aus dem Amateurfußball in unserer Rubrik Kurzpass kurios.

Dreimal in Serie konnte Real Madrid zuletzt die Champions League gewinnen. Ein vergleichbarer Titel-Hattrick ist nun auch dem SV Osloß gelungen, wenn auch „nur“ beim Hallenturnier der Samtgemeinde Boldecker Land. Unbedeutend ist der dritte Turniersieg in Folge für die Mannschaft von SVO-Trainer Pascal Kahlert jedoch nicht. „Es ist eine große Rivalität zwischen den Dörfern. Das geht es ums Prestige“, sagte Kahlert im Gespräch mit FUSSBALL.DE über das Turnier, das zwischen sechs Mannschaften im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ausgespielt wurde.

Die außergewöhnliche Leistung der Osloßer steckt aber primär nicht im abermaligen Titelgewinn. Besondere Anerkennung verdient vielmehr die Tatsache, dass den Minimalisten des SV Osloß zum Turniererfolg ein negatives Torverhältnis von 11:12 ausgereicht hat. Die Grundlagen legten die Spieler von Kahlert dabei mit drei knappen Siegen zum Turnierstart (2:1 gegen SV Jembke, 2:1 gegen SV Bokensdorf, 3:2 gegen SC Weyhausen). Dann folgte die herbe 2:7-Pleite gegen den SV Barwedel. „Ein Scheiß-Spiel“, kommentiert Kahlert trocken. Die ersten Schüsse des Gegners seien alle drin gewesen. Daher habe sein Team ganz schnell mit 0:3 in Rückstand gelegen und später auch noch eine Zeitstrafe erhalten.

Da der SV Barwedel aber in den vorherigen Vorrundenspielen Punkte liegengelassen hatte, konnte der SV Osloß bei einem Torverhältnis von 9:11 vor dem abschließenden Spieltag weiter vom Turniersieg träumen. Dafür besannen sich Kahlerts Spieler in der Partie gegen den SV Tappenbeck wieder auf ihre Stärke als Minimalisten und gewannen mit 2:1. Der SV Barwedel dagegen verlor völlig überraschend 2:3 gegen den bis dato noch sieglosen SC Weyhausen. Somit konnte der SV Osloß letztlich doch seine Erfolgsserie fortsetzen und so feierte der Seriensieger Titel Nummer drei.

Ich musste erstmal meiner Frau beibringen, dass es – wieder einmal – zum Fußball geht!

Drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat der SV Osloß übrigens derzeit in der Feldsaison und liegt damit in der Kreisklasse 1 auf Tabellenrang drei. „Wir wollen nach der Winterpause angreifen“, sagt Trainer Kahlert und ergänzt mit Blick auf das Torverhältnis: „Draußen stehen wir da auch deutlich im Plus.“

Spontaner Nachzügler holt sich den Turniersieg

Einen kuriosen Turniersieg feierte am zurückliegenden Wochenende auch der TSV Scharnhausen. Die Mannschaft aus der Kreisliga B im Bezirk Neckar/Fils gewann das vom TSV Notzingen ausgetragene Hallenturnier, nachdem es erst auf kurzfristige Anfrage hin nachgerückt war. „Ich musste erstmal meiner Frau beibringen, dass es – wieder einmal – zum Fußball geht!“, sagte Trainer Hamdi Dagdelen im Gespräch mit FUSSBALL.DE . „Aber auch bei unserem Scharnhausener Teamgeist spielt man in der Familie - und so passt das!“

Ganz vorbereitet auf den kurzfristigen Turniereinsatz waren zunächst jedoch nicht alle Scharnhausener: Denn bevor es zur Halle ging, mussten noch zwei Spieler, die verschlafen hatten, von zu Hause abgeholt werden. Auf dem Spielfeld aber zeigte sich der TSV Scharnhausen vollkommen ausgeschlafen und feierte im Vergleich mit 17 anderen Teams aus den Kreisligen A und B den Titelgewinn. „Unser Team hat bewiesen, dass sich unsere Spiel-Philosophie und Schnelligkeit auszeichnet“, sagte Dagdelen. „Dieser Sieg motiviert natürlich jetzt für die Vorbereitungszeit!“

Der Scharnhausener Turniersieg erinnert dabei fast schon an Dänemarks sensationellen Erfolg bei der Europameisterschaft 1992. Die Nordeuropäer waren nach dem Ausschluss von Jugoslawien durch den europäischen Fußballverband UEFA erst kurzfristig nachgerückt und gingen nach dem 2:0-Finalsieg über Deutschland als „Europameister in Badelatschen“ in die Geschichte ein. „Das ehrt uns sehr mit ‚Danish Dynamite‘ verglichen zu werden“, sagte Dagdelen. „Wir konnten auch ohne Druck und mit unserem Slogan ‚Scharni-Kicker‘ frei aufspielen. Alles kann - nix muss! Wir genießen den Erfolg auf jeden Fall wie damals die Dänen!“

Für Dänemark blieb es der EM-Triumph 1992 übrigens der einzige Titel. Dagdelen dagegen möchte mit dem TSV Scharnhausen kommendes Jahr die Erfolgsserie fortsetzen: „Nächstes Jahr kommen wir hundertprozentig wieder - es gilt ja den Titel zu verteidigen und die gleiche Portion an Spielfreude zu zeigen.“

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter